ARW-Yes live in Japan

Konzertdaten, Infos und Berichte zu früheren Touren von Yes/ABWH
Benutzeravatar

Topic author
nixe
Keymaster
Beiträge: 10492
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

ARW-Yes live in Japan

Beitrag von nixe » So 9. Sep 2018, 07:36

Vorige Woche hatte ich nun die Möglichkeit die ARW-Yes live in Japan zu lauschen & sehe eigentlich vieles von dem, was hier geschrieben steht, bestätigt! Soviel dazu.

Ich war ja auch noch am Anfang von Yes & kannte eigentlich nur Tormato & die RockPop-AufZeichnung von 90125, oder hatte ich da meinen Stapel an Yes-LPs doch schon? Wahrscheinlich, sonst hätte ich mich ja nich rumstreiten können, wegen Tales from Topographic Oceans. Ja ja, auch diese traurigen Erinnerungen muß ich erstmal auffrischen!
1989 gab es ja den musikalischen Ausgleich in Forn von Anderson, Bruford, Wakeman, Howe. Yes, das waren wieder Yes! OK, ok, auch angepaßt an die nach 80-er Ära, aber deutlich besser als die Owner of the lonely Heart-Fraktion!
Ich muß aber zugeben, das ich mich an die 90125 relativ gut gewöhnt habe, bis auf Cinema (Squire/Rabin/White/Kaye) – 2:06; Leave It (Squire/Rabin/Horn) – 4:14 & Our Song (Anderson/Squire/Rabin/White) – 4:18, aber letztlich ist es schon sehr schmerzlich, wenn die Bands aus den 70-ern, in der Blüte ihrer Kreativität sollch BilligZeugs abliefern mußten! Mit Big Generator hatten sie ihren damaligen TiefstStand ja schon erreicht. Hier konnten mich nur "Shoot High, Aim Low" (Jon Anderson/Tony Kaye/Trevor Rabin/Chris Squire/Alan White) – 7:01 & "Holy Lamb (Song for Harmonic Convergence)" (Jon Anderson) – 3:19 erreichen. Wenn auch wieder Shoot High, Aim Low sowas von gar kein Yes-song war, aber er hatte was!

& heute: Ein ausgeprochenes No-Go für Jon & Rick! Wo gibt*s denn sowas? Na klar, nur bei den ewigen Ja-Sagern, wo sonst! Ich bin ja der Meinung, das Steve nur das Erbe von Chris vertritt & das es kein gutes Erbe ist, ist ihm völlig Schnuppe! Er scheint doch vergessen zu haben, das auch er mal in einer Gruppe spielte (ups, mit Jon & Rick), die sich nicht Yes nennen durfte & das Dank Chris! Somit dürfte ja dann auch ein No-Go für Trevor gelten, für den es aber nicht so tiefgreifend ist, da er noch andere StandBeine hat!

Leider war die reUnion auch nur eine Farce, wo Jon noch fröhnte, das das die Yes der 90-er sei! Eine Band aus acht (8) Individualisten-Egoisten, einer no-yessiger als der Andere? OK, es wäre machbargewesen, denn die KörnerFresser & das Bier-saufende RiesenBaby (so geschrieben stand es wirklich mal in einer Bravo, die ich mal kurz durchblättern durfte!) trafen immer wieder aufeinander & Jon war bestimmt am Anfang nicht Rick*s bester Freund!
Dann erschien ja noch Talk, das letze Album mit Trevor & alles fand ein jähes Ende in ZwieTracht & führte mal wieder zur Spaltung & so blieb es beim gespaltenen Union Album! Wo Rick*s Partituren durch wildfremde Keyboarder ersetzt wurden, deshalb diese komische Liste auf der CD! Aber diese Info stammt natürlich auch nicht von mir, ich hab*s mir nur so gemerkt!
Wie hätte hier ein zweites, also echtes UnionAlbum geklungen, wenn alle acht (8) zusammen gespielt hätten, wie es live ja auch ging? Ach laß mich weiterträumen...

So jetzt zu ARW live:
@ NotP Lorelay; dieses concert hört & sieht man für gewöhnlich nur einmal & somit hat es auch rückwirkend einen guten Geschmack hinterlassen! Man war einfach euphorisch, das man dabei ist/war!
in Japan; ok bis jetzt auch nur einmal gehört & die Erinnerungen schwinden so langsam wieder, weil ich es vor mir herschob, mich darüber auszulassen. Aber zusammen mit der VorGeschichte kommt ja doch ein bißchen Text zusammen.
Tja, Rhythm of Love, ein auch von mir verhaßter song, wo ich nie verstehen werde, warum sich, ich nehme an, Jon so an ihm festhält, das er ihn singen will?
Trevor*s guitar; er ist, war & wird nie sein wollen, wie Steve! Somit klingt das ältere songMaterial eben nicht so richtig nach Yes! Leider gab es von 90125-Yes keine kompletten liveAufnahmen, außer Starship Trooper war ja nix, womit man es hätte vergleichen können. OK, bootlegs wird wohl geben, auch irgendwelche markannten tuben-videos, die ich mir auch nie reingezogen habe! Aber da hätte man schon testen können, was da so rauskommt, auch wenn Rick sein bestes versucht, um es nach halbwegs echten Yes klingen zu lassen. Es klappt halt doch nicht 100%-ig!

Trotzdem mag ich diese Yes mal wieder lieber als die sogenannten Originale, die so Original nicht sind, eher orginell. Fakt ist, wir bekommen nix besseres & allzulange wird*s auch nicht mehr gehen, dann ist Schluß!
Vielleich werde ich dann Frieden schließen können mir Heaven & Earth & diesem Buggle?


Ich weiß nicht, ob sich bei beiden Bands noch ein studioAlbum wirklich lohnt? Irgendeiner wird*s wieder versauen, siehe Heaven & Earth (Hell)! No Time - No Money! Unter ZeitDruck, jedenfalls, sollten sie es lassen. Die Fans werden es zerreißen! Die einen Yes mit dem Buggle, wegen schwachen Keyboards & die anderen Yes wegen Trevor, weil die Gitarre nicht nach Steve klingt & alles in allem wird*s bei diesen Yes nicht geben, eine neue AchterBesetzung; aber das wär*s!
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Zurück zu „YES featuring ARW Tourneen und Konzerttermine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste