Buchmesse

Audiobooks, Hörspiele, Autoren, Verlage und sämtliche Drucksachen
Benutzeravatar

Topic author
biggenerator
Keymember
Beiträge: 2535
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 23:19

Buchmesse

Beitrag von biggenerator » So 20. Mär 2016, 01:08

In Deutschland gibt es zwei Buchmessen.

Die Buchmesse in Leipzig und die in Frankfurt/Main sind die bedeutenden Messen für das Buch in Deutschland.

Während die Frankfurter Buchmesse im Oktober stattfindet, öffnet die Buchmesse Leipzig jeweils im März.

Für Buchliebhaber sind diese beiden Messen sicher ein Muss.

Bild


Bild
_____________________________________
Bergkkeller Reichenbach / prog-rock.club
Artrockfestival 2020
https://prog-rock.club/

biggenerator

Benutzeravatar

Topic author
biggenerator
Keymember
Beiträge: 2535
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 23:19

Re: Buchmesse

Beitrag von biggenerator » So 20. Mär 2016, 01:16

Buchmesse Leipzig

Leipzig liest - 17.-20-März 2016

Leipzig liest – eine literarische Entdeckungsreise um die Welt

Leipzig liest: Ein mitreißendes Fest für Bücher und Büchermenschen

Literatur und Leipzig gehören seit Jahrhunderten zusammen. An der Pleiße entstand im 18. Jahrhundert die Idee, Bücher nur gegen Bares zu tauschen und 1825 wurde hier der Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegründet. Heute suchen Verlage in Leipzig eine Bühne für ihre Autoren oder versuchen neue Schriftsteller für sich zu gewinnen. Autoren erhoffen sich interessierte Leser. Leser wollen Literatur und Literaten in persönlichen Begegnungen entdecken. All das ermöglicht Europas größtes Lesefest „Leipzig liest“ – ein hinreißender Höhepunkt für Bücher und Büchermenschen.

Stunde Null

Was heute so einfach und rund klingt, war 1990 ein Wagnis. Als im März des selben Jahres die Buchmesse als Teil der Leipziger Frühjahrsmesse eröffnet wurde, hatte sich die deutsch-deutsche Bücherlandschaft radikal gewandelt. Die Verlags-Konkurrenz aus dem Westen drängte auf den ostdeutschen Markt. Der hier eben noch planwirtschaftlich organisierte Buchhandel wurde gleichsam im Zeitraffer in die Marktwirtschaft gestoßen.

Die erste eigenständige Leipziger Buchmesse nach der Wende verzeichnete im April 1991 nur knapp 25.000 Besucher. Die Leipziger Buchmesse 2012 verzeichnete 163.500 Gäste. Die alten Messekonzepte hatten sich überlebt. Doch wie sollten die neuen aussehen? In diese Situation fiel die Geburtsstunde von „Leipzig liest“. Als Initiator und Geburtshelfer gilt der Club Bertelsmann. Und die Idee hinter dem neuen Lesefest war so einfach wie durchschlagend: Verlage zu überzeugen, künftig mit Ihren Autoren die Messe und die ganze Stadt Leipzig als große Bühne für die neue Literatur des Frühjahrs zu nutzen. Mit organisatorischer Hilfe von Stadt und Messe ging das Projekt dann zur Buchmesse 1992 erstmals an den Start: 80 Autoren lasen und diskutierten an knapp 160 Leipziger Orten. Das Unternehmen schlug ein: Die Leipziger und ihre Gäste bescherten der Buchmesse ein Besucherplus von 46 Prozent.

Gemeinsam zum Selbstläufer?

Zur zweiten Ausgabe des Lesefestes wurde der Club Bertelsmann von Messe, Kommune, Börsenverein und den teilnehmenden Verlagen schon zielgerichteter unterstützt. Das junge Lesefest war auf gutem Wege, zu einer echten Gemeinschaftsaktion zu werden. 1993 listete das Programmheft schon 220 Veranstaltungen. Eine Dimension, die für alle Beteiligten die Grenze des Machbaren darzustellen schien. „Leipzig liest“ schien zum Selbstläufer geworden zu sein.

Um die Weiterentwicklung des Lesefestes als Teil der Buchmesse auch langfristig zu sichern, verabschiedete die Messe mit dem Club Bertelsmann, der Stadt Leipzig und weiteren Partnern im September 2003 eine grundsätzliche Verpflichtung: Fortan sollte die Organisation des Lesefestes unter Federführung der Leipziger Messe fortgeführt werden.

Heute ist „Leipzig liest“ untrennbar mit der Leipziger Buchmesse verbunden. Anders als klassische Literaturfestivals ist das Lesefest auch als Marketing-Verstärker für die Messeauftritte der Verlage konzipiert. Jedem Aussteller steht die Teilnahme am Programm offen. Das verlangt allen Beteiligten logistische Höchstleistungen ab – und macht „Leipzig liest“ so bunt und vielfältig wie die Welt der Bücher selbst.

Die Mischung macht`s: Literaturstars, Newcomer, Pop-Größen und Polit-Promis

Doch lautes Trommeln und leise Töne schließen sich nicht aus – die Mischung macht’s! In Leipzig geben sich internationale Star-Autoren ein Stelldichein mit ihren Kollegen aus den vermeintlich „kleineren“ Sprachräumen an Europas Rändern. Top-Journalisten und Bücher schreibende Politiker treffen auf Pop-Größen, während literarische Altmeister ein paar Straßen weiter die Leipziger Säle füllen. Leipziger Nächte lassen die Grenze zwischen „Leben“ und „Lesen“ ganz einfach vergessen. Gerade junge Autoren und Verlage, die heute noch als Geheimtipp gelten, punkten bei „Leipzig liest“ mit originellen Veranstaltungsformaten in ausgefallenen Locations. Viele von denen, die der „Langen Leipziger Lesenacht“ oder Auftritten junger Dichter in Clubs gebannt folgen, sind keine passionierten Buchkäufer. Noch nicht? Wer die Jungen erreichen will, muss ihre medial vorgeprägten Erlebniswelten ernst nehmen und – wie „Leipzig liest“ – Mut zum Experiment aufbringen:

So öffnet etwa seit 2008 das Rathaus seine Pforten für die MDR-Literaturparty LitPop – die heiligen Hallen der Stadt als Ort der Begegnung zwischen Literatur und Pop. Und auch viele Kinder- und Jugendbuchverlage nutzen „Leipzig liest“, um ihre Klientel auf unkonventionelle Weise für sich zu gewinnen. Kids und Teens sollen Bücher uncool finden? In Leipzig lauschen sie mit glänzenden Augen, wenn Kinder- und Jugendbuchautoren lesen. Sie fotografieren ihre Helden per Handy, tragen stolz selbstgeschriebene Geschichten vor oder versuchen sich an eigenen Mangas. Keine Parallelwelten, sondern zwei Seiten einer Buchmesse-Medaille.

Mit 3.200 Veranstaltungen und 3.000 Mitwirkenden an 410 Orten blickt Europas größtes Lesefest heute auf eine Erfolgsgeschichte ohne gleichen zurück. Ein Erfolg, der nicht ohne starke Partner möglich wäre: mit der Stadt Leipzig, dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Mitteldeutschen Rundfunk, dem Club Bertelsmann, dem Kuratorium „Haus des Buches“ e.V. Leipzig und allen voran mit den an der Messe beteiligten Verlagen.


Eine tolle Messe, möglich, dass ich sie morgen noch besuche!


Im Fernsehen oder Radio zum nachempfinden auf 3sat oder mdr:

http://www.3sat.de/buchmesse_leipzig/bu ... titel.html

http://www.mdr.de/buchmesse/verteilseite1084.html
_____________________________________
Bergkkeller Reichenbach / prog-rock.club
Artrockfestival 2020
https://prog-rock.club/

biggenerator


Member X
Keymaster
Beiträge: 4641
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 22:31

Re: Buchmesse

Beitrag von Member X » So 20. Mär 2016, 10:50

biggenerator hat geschrieben:Buchmesse Leipzig

Leipzig liest - 17.-20-März 2016
(...)
Eine tolle Messe, möglich, dass ich sie morgen noch besuche!
Wenn das mal dann keine Riesenenttäuschung wird :mrgreen:

Benutzeravatar

Topic author
biggenerator
Keymember
Beiträge: 2535
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 23:19

Re: Buchmesse

Beitrag von biggenerator » Sa 25. Mär 2017, 13:58

Buchmesse Leipzig 23.-26.3.2017
_____________________________________
Bergkkeller Reichenbach / prog-rock.club
Artrockfestival 2020
https://prog-rock.club/

biggenerator

Benutzeravatar

Fragile
Alumni-Admin
Beiträge: 7722
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Buchmesse

Beitrag von Fragile » Sa 25. Mär 2017, 14:29

Mit der Frau Bohlmann wird jede Buchmesse (egal ob in Leipzig oder Frankfurt) gleich nochmal so unterhaltsam! :mrgreen:

[BBvideo 360,250][/BBvideo]
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Topic author
biggenerator
Keymember
Beiträge: 2535
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 23:19

Re: Buchmesse

Beitrag von biggenerator » So 24. Mär 2019, 00:49

Es ist wieder soweit:
Leipziger Buchmesse
21. bis 24. März 2019

und am 24.03.2019 bin ich wieder dabei.
Messe heist: sich überraschenlassen.
Und das werde ich ausgiebig geniessen.

Vielleicht sieht man sich...
Bild
_____________________________________
Bergkkeller Reichenbach / prog-rock.club
Artrockfestival 2020
https://prog-rock.club/

biggenerator

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8134
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Buchmesse

Beitrag von JJG » So 24. Mär 2019, 10:06

Viel Spaß Mr. Big, die bisherigen Medienberichte waren positiv.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf


Caravan
Beiträge: 918
Registriert: So 20. Dez 2009, 10:47

Re: Buchmesse

Beitrag von Caravan » So 24. Mär 2019, 11:44

auch von mir viel Spaß....
...den Besuch habe ich - eigentlich - seit Jahren auf meiner "to do Liste".....bestimmt nächstes Jahr!!!

Zurück zu „Literatur ; Printmedien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste