[NEWS!] King Crimson

feat. Bruford, Anderson, Leven
Benutzeravatar

Christine
Beiträge: 609
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 16:01
Wohnort: Warum ist es am Rhein so schön...?

Re: King Crimson

Beitrag von Christine » Fr 19. Aug 2016, 06:55

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Ist Bruford nicht mehr dabei?
Grüße in die weite Welt des WorldWideWeb!

Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 10130
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

Re: King Crimson

Beitrag von nixe » Fr 19. Aug 2016, 07:32

Schon lange nicht mehr, seit die sechs Mann Besetzung zerbröckelte.
https://de.wikipedia.org/wiki/King_Crimson
Ab 2000
Nach dem Ende der ProjeKcts verließ Bruford die Band und Levin verkündete, sein Engagement bis auf weiteres ruhen zu lassen.
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: King Crimson

Beitrag von Fragile » Fr 19. Aug 2016, 16:05

"Thrak" war 1995 das letzte offizielle KC-Album mit Bruford, der allerdings wegen der Fusion zweier Trio-ProjeKcts (auf der einen Seite Fripp/Gunn/Mastelotto, auf der anderen Seite Belew/Levin/Bruford) da auch schon nicht mehr der alleinige Drummer war. Zudem war Bruford auch nur zweite Wahl, ursprünglich hätte Jerry Marotta (bekannt von Peter Gabriel) auf dem Schlagzeughocker sitzen sollen.

Die letzten KC-Liveaufnahmen mit Bruford (Dezember 1997) sind hier zu hören:

ProjeKct One - Live at the Jazz Café (1998)

Bild

Seit Anfang 2009 ist Bruford zudem im Ruhestand.
He's seen too much of life,
and there's no going back...


Wilson
Keymember
Beiträge: 2159
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Re: King Crimson

Beitrag von Wilson » Fr 26. Aug 2016, 13:57

Christine hat geschrieben:Ist Bruford nicht mehr dabei?


Ich lese gerade "The Autobiography" von Bruford. Die gibt es wohl nur auf englisch und die Lektüre ist nicht ganz einfach, obwohl ich sehr viel auf englisch lese. Bill Bruford entstammt dem englischen Bildungsbürgertum und hat einen sehr großen Wortschatz - kein Vergleich zu den meist sehr einfach geschriebenen Romanen amerikanischer Autoren ;)

Aber die Lektüre lohnt. Bruford ist gnadenlos ehrlich gegenüber seinen ehemaligen Weggefährten. Man lernt auch, dass er KC (und Jazzmusik) mehr schätzt als Yes (und warum er letztere verlassen hat). Er schreibt humorvoll und intelligent (und natürlich ohne Ghostwriter im Gegensatz zu vielen Kollegen), allerdings auch sehr sarkastisch.

Zitat zu einem KC Konzert Anfang der 80er in Deutschland, das beim Publikum schlecht ankam:

In a particularly Germanic way, the audience, having shown little life in the preceding hour, began to demand an unrefusable encore. It is a feature of German crowds that no matter how little they appear to have enjoyed the music they will demand an encore, which you will play. :biggrinn:

Das will ist auch im Buch kursiv gedruckt.


Member X
Keymaster
Beiträge: 4641
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 22:31

Re: King Crimson

Beitrag von Member X » Fr 26. Aug 2016, 21:45

Wilson hat geschrieben:Ich lese gerade "The Autobiography" von Bruford. Die gibt es wohl nur auf englisch

... und meines Wissens nach inzwischen nur noch antiquarisch.

Ich hab ja alles was zu Yes und dem Umfeld dazu an Büchern bisher herauskam (obwohl, die allerneuesten Werke, die überwiegend Neuauflagen und Wiederholungen mit nur wenig Neuem überwiegen zu den letzten für mich eher uninteressanten Jahre sind, hab ich mir gespart). Das Bruford-Buch ist inhaltlich und stilistisch eines der besten.


Wilson
Keymember
Beiträge: 2159
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Re: King Crimson

Beitrag von Wilson » Fr 26. Aug 2016, 21:54

soundmunich hat geschrieben:
Wilson hat geschrieben:Ich lese gerade "The Autobiography" von Bruford. Die gibt es wohl nur auf englisch

... und meines Wissens nach inzwischen nur noch antiquarisch.

Ich hab ja alles was zu Yes und dem Umfeld dazu an Büchern bisher herauskam (obwohl, die allerneuesten Werke, die überwiegend Neuauflagen und Wiederholungen mit nur wenig Neuem überwiegen zu den letzten für mich eher uninteressanten Jahre sind, hab ich mir gespart). Das Bruford-Buch ist inhaltlich und stilistisch eines der besten.


Nein nicht nur antiquarisch, auch (wieder) neu in Amazonien - da habe ich es letzte Woche nämlich bestellt.

Benutzeravatar

Christine
Beiträge: 609
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 16:01
Wohnort: Warum ist es am Rhein so schön...?

Re: King Crimson

Beitrag von Christine » Sa 27. Aug 2016, 11:30

Wilson hat geschrieben:Zitat zu einem KC Konzert Anfang der 80er in Deutschland, das beim Publikum schlecht ankam:

In a particularly Germanic way, the audience, having shown little life in the preceding hour, began to demand an unrefusable encore. It is a feature of German crowds that no matter how little they appear to have enjoyed the music they will demand an encore, which you will play. :biggrinn:

Das will ist auch im Buch kursiv gedruckt.

Ich erinnere mich schwach an ein KC-Konzert in Bonn Anfang der 90er Jahre:
Sie spielten, glaube ich, in der sogenannten "Brotfabrik" oder im "Brückenforum" (das war die Location, wo Yes am 23.5.2016 aufgetreten sind).
Als das Konzert zu Ende war, hatten die Besucher schon zu einem großen Teil den Saal verlassen. Da kamen Fripp+Mitspieler wieder auf die Bühne und machten weiter. Und die Leute kamen irritiert zurück.
Neben mir sagte jemand so etwas wie in etwa: "Die haben gewartet, bis das die echten Kenner im Saal bleiben." Ich kann das Zitat nicht mehr genau wiedergeben, aber so in etwa hat er es ausgedrückt. Ich werte das ganze aber als Humor. :mrgreen:
Grüße in die weite Welt des WorldWideWeb!

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: King Crimson

Beitrag von Fragile » Sa 27. Aug 2016, 13:00

Christine hat geschrieben:Ich erinnere mich schwach an ein KC-Konzert in Bonn Anfang der 90er Jahre:
Sie spielten, glaube ich, in der sogenannten "Brotfabrik" oder im "Brückenforum" (das war die Location, wo Yes am 23.5.2016 aufgetreten sind).
Als das Konzert zu Ende war, hatten die Besucher schon zu einem großen Teil den Saal verlassen. Da kamen Fripp+Mitspieler wieder auf die Bühne und machten weiter. Und die Leute kamen irritiert zurück.
Neben mir sagte jemand so etwas wie in etwa: "Die haben gewartet, bis das die echten Kenner im Saal bleiben." Ich kann das Zitat nicht mehr genau wiedergeben, aber so in etwa hat er es ausgedrückt. Ich werte das ganze aber als Humor. :mrgreen:


Das müsste eine der Tourneen von Robert Fripp gemeinsam mit der "League of Crafty Guitarists" (ein Projekt gemeinsam mit wechselnden Gitarristen aus aller Welt, wohl mit eines der ersten musikalischen sozialen Netzwerke) gewesen sein. Die spielten laut offizieller DGM-Seite tatsächlich am 21.03.1991 ein Konzert in Bonn (Venue war allerdings nicht angegeben).
King Crimson kamen hingegen nach "Three Of A Perfect Pair" (1984) erst 1994 wieder zusammen und spielten seitdem lediglich ein Konzert in Bonn (06.06.2000, Museumsplatz).
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10245
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: [NEWS!] King Crimson

Beitrag von SOON » Mo 7. Mai 2018, 22:12

Ein neues King Crimson Album ist wohl aktuell nicht geplant obwohl neue Songs aufgenommen wurden.
Die sollen evtl. in Verbindung mit Livealben veröffentlicht werden.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves


Wilson
Keymember
Beiträge: 2159
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Re: [NEWS!] King Crimson

Beitrag von Wilson » Di 8. Mai 2018, 22:21

SOON hat geschrieben:
Mo 7. Mai 2018, 22:12
Ein neues King Crimson Album ist wohl aktuell nicht geplant obwohl neue Songs aufgenommen wurden.
Die sollen evtl. in Verbindung mit Livealben veröffentlicht werden.
Toll, endlich ein neues Livealbum von KC. Da warten wir ja seit Jahren schon drauf :boredom:

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8835
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: [NEWS!] King Crimson

Beitrag von Aprilfrost » So 13. Mai 2018, 20:57

Reisen bildet. In einer Wiener U-Bahn gesehen:

Bild
Be the unexpected! (Sef Scott)

Zurück zu „King Crimson“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste