Tony Kaye - End of Innocence

Bei Yes: Gründer und Keyboarder von 1968 - 1971 / 1983 - 1995
Instrumente: Hammond-Orgel, Klavier & Tasteninstrumente
Geburstdatum: 11.01.1946
Geburtsort: Leicester
Aktuelle Bands: Yoso, Circa:
Ehemelige Bands: Badger, Badfinger, Detective
Benutzeravatar

Topic author
Topographic
Keymember
Beiträge: 2751
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal

Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von Topographic » Fr 21. Okt 2011, 21:34

Tony Kaye hat Wort gehalten. Nach dem YOSO-Auftritt im vergangenen Jahr erzählte er ausführlich von seinem Mutimediaprojekt zu den Ereignissen vom 9.11. Er sagte damals, dass die Musik bereits aufgenommen sei und er noch nach Filmen und Bildern suche, mit der er die Musik visuell unterstützen wolle. Damals versprach er, dass er dieses Werk 2011 kostenlos im Internet zugänglich machen werde. Voilá : 45 Minuten Tony Kaye - End of Innocence. Wirklich die Überraschung des Tages!

Y01psRc7W2s&feature=youtu.be

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8603
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 560 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von JJG » Sa 22. Okt 2011, 16:34

Klasse und Dank an Topo!
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 9201
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 357 Mal
Danksagung erhalten: 471 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von Aprilfrost » Sa 22. Okt 2011, 17:53

Nett anzuschauen, aber ich glaube nicht, dass ich es auf dem CD-Player durchlaufen lassen würde.
Be the unexpected! (Sef Scott)

Benutzeravatar

Topic author
Topographic
Keymember
Beiträge: 2751
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von Topographic » Sa 22. Okt 2011, 18:26

Aprilfrost hat geschrieben:Nett anzuschauen, aber ich glaube nicht, dass ich es auf dem CD-Player durchlaufen lassen würde.
Tja, das ist oft so bei Filmmusik. Und das gehört sicher mit in diese Kategorie - auch wenn die Entstehung wohl anders verlaufen ist.
Ich finde End of Innocence teilweise sehr berührend, im Mittelteil aber zu pathetisch. TK war aber schon immer ein echter Patriot - hier darf er das ruhig auch sein. Insgesamt gefällt mir EoI gut.
Ich finde es bemerkenswert, dass ein Künstler sich rund vier Jahre mit einem solchen Opus beschäftigt und es dann kostenfrei in die Welt gibt - während andere Musiker zehn verschiedene Editionen eines Albums herausbringen, um den immer gleichen Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen.

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8603
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 560 Mal
Danksagung erhalten: 570 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von JJG » Sa 22. Okt 2011, 18:49

Vielleicht bekommt man auch noch ein paar Hintergrundinfos,
z.B. wer die weibl. Stimme im Mittelteil ist.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 9201
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 357 Mal
Danksagung erhalten: 471 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von Aprilfrost » Mi 2. Nov 2011, 22:09

Aprilfrost hat geschrieben:Nett anzuschauen, aber ich glaube nicht, dass ich es auf dem CD-Player durchlaufen lassen würde.
Habe meine Meinung geändert. Läuft im Hintergrund und fühlt sich gut an.
Be the unexpected! (Sef Scott)

Benutzeravatar

Topic author
Topographic
Keymember
Beiträge: 2751
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20
Hat sich bedankt: 108 Mal
Danksagung erhalten: 302 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von Topographic » Mi 2. Nov 2011, 23:38

JJG hat geschrieben:Vielleicht bekommt man auch noch ein paar Hintergrundinfos,
z.B. wer die weibl. Stimme im Mittelteil ist.

TK sagte in Aschaffenburg, dass seine Frau Daniela Torchia die Vocals übernehmen würde - was plausibel klingt, da sie ja Sängerin ist und TK mit ihr schon einige Male zusammenarbeitete.
http://www.danielatorchia.com/index.html

Ich finde End of Innocence ist ein wirklich gutes Werk, das man von TK so wohl nicht erwartet hätte. Es braucht - wie Open - Zeit, aber es gewinnt beim mehrfachen Hören. Eine der richtig guten Veröffentlichungen aus dem YESLager in diesem Jahr!

Benutzeravatar

Roland
Keymember
Beiträge: 2523
Registriert: So 6. Jan 2008, 15:20
Wohnort: Rheinkilometer 508, linksrheinisch
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von Roland » Di 22. Nov 2011, 20:48

Nachdem ich mir das Stück nun mehrfach (per CD Spieler bei verschiedenen Gelegenheiten) angehört hatte, habe ich mir heute das Video bei YouTube in voller Länge angeschaut. Dadurch dass ich die Musik mittlerweile im Ohr hatte, wirkte es entsprechend (positiv) auf mich. Vielleicht eines der besten Solo-Werke im Yes Umfeld. Steinigt mich jetzt nicht, das ist MEINE Ansicht. Vielleicht ist es auch geprägt von den Eindrücken des Videos, es hat mich doch sehr berührt. Allerdings warum auch Adolf darin vorkam, habe ich nicht verstanden. Überhaupt habe ich nicht alles in diesem Video verstanden, aber das ist oft so bei Videos, ich muss ja nicht alles verstehen. :roll:
Jedenfalls finde ich es eine tolle Leistung von Tony. Ich habe ihn vor einem Jahr in Aschaffenburg persönlich kennengelernt, na ja, sagen wir mal ich war dabei als Topo sich mit ihm lebhaft unterhalten hat. Und ich hätte ihm dies irgendwie nicht zugetraut, er wirkte da doch schon recht "alt" auf mich. Habe mich eben getäuscht und wurde nun sehr positiv überrascht.
Danke, Tony!

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 11069
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 638 Mal
Danksagung erhalten: 774 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von SOON » Di 22. Nov 2011, 23:15

ich hätte von Tony Kaye auch nicht so einen dichten, keyboardlastigen Sound erwartet.
Auf vielen Alben spielt er ja sehr zurückhaltend.
Wirklich sehr gelungen!
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 9201
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 357 Mal
Danksagung erhalten: 471 Mal

Re: Tony Kaye - End of Innocence

Beitrag von Aprilfrost » Do 12. Jan 2012, 18:57

JJG hat geschrieben:Vielleicht bekommt man auch noch ein paar Hintergrundinfos,
z.B. wer die weibl. Stimme im Mittelteil ist.
Die Sängerin heißt Daniela Torchia und ist mit Tony Kaye verheiratet, der ursprünglich mit Carmen Squire, Chris' Stieftochter verlobt war.
Hier ein anderer Song von Daniela, die übrigens als Co-Writer von End of Innocence angegeben wird:

[youtube]YNC9i3k8Z7U[/youtube]
Be the unexpected! (Sef Scott)

Zurück zu „Tony Kaye“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste