[NEWS!] ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

wurde 2017 in YES featuring ARW umbenannt.

feat. Anderson, Wakeman & Rabin

Topic author
Member X
Keymaster
Beiträge: 4641
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 22:31
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von Member X » Di 11. Apr 2017, 22:53

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

SOON hat geschrieben:
soundmunich hat geschrieben: Wenn Du früher beim Mutter und Kind Sportclub Entenhausen warst und ihn sogar gegründet hast, darfst Du nach Deinem Austritt im letzten Jahr auch nicht heuer professionell, d.h. insbesondere gegen Gage eine Sportschau auf die Bühne bringen als "Mutter und Kind Sportclub Entenhausen lustige Trampolin Show".
Stopp! Das ist Vereinsrecht und wird durch die Satzung geregelt.
Leider nein, sorry. Das ist Namensrecht. Die Satzung gilt nur im Innenverhältnis. Wer nicht im Verein ist, wird von der Satzung nicht erfasst, die quasi ein Vertrag unter den Mitgliedern ist.

Im Übrigen: Der Laie tut sich verständlicherweise schwer, Namensrechte, Markenrechte, geschäftliche Bezeichnungen usw. auseinanderzuhalten - wie der unten zitierte Anwalt zeigt, gilt das auch für so manchen vermeintlichen Profi. Viele "normale" Rechtsanwälte sind überfordert und mit generell Wirtschaftsrecht hat das Kennzeichenrecht nichts zu tun. Letztlich muss man auch bedenken, dass die verschiedenen nationalen Gesetze unterschiedliche Voraussetzungen und Situationen schaffen.

Das frühere Verfahren war in den USA und ging daher nach US-Recht (das, auch wenn Trump das vielleicht so sieht, auf der Welt außerhalb den USA nicht gilt). Damals war maßgeblich die geschäftliche Bezeichnung, die nur dem Benutzer zusteht, und benutzt hatte nur die Squire-Truppe.

Von den 3 Mio. habe ich noch nie was gelesen. Gibt es da eine Quelle?

Die Musiker wissen leider über die Rechte selbst nicht richtig Bescheid, und die Wirtschaftsanwälte waren/sind nicht die richtige Wahl.

Es muss sich auch niemand schämen und AWR ist doch kein Bandwurmname.

Ich heiße wie ich heiße. Nicht weil ich mir mal 5 € mehr verspreche, nehm ich den Mädchennamen meiner Mutter an und bin dann namensgleich mit meinem Cousin. Aber letztlich ist es mir sch...egal, was die Herren sich um die Ohren hauen. Zu YES und Wakeman live geh ich nicht mehr, und ARW live gibt es halt jetzt heuer einmal, und dann ist auch Schluss. Musikalisch gab's für mich eh seit über 30 Jahren nichts erwähnenswertes mehr, und so hab ich meine Freude an den alten DVDs und freu mich darüber.

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10992
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 585 Mal
Danksagung erhalten: 708 Mal

Re: ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von SOON » Di 11. Apr 2017, 23:53

soundmunich hat geschrieben:
SOON hat geschrieben:
soundmunich hat geschrieben: Wenn Du früher beim Mutter und Kind Sportclub Entenhausen warst und ihn sogar gegründet hast, darfst Du nach Deinem Austritt im letzten Jahr auch nicht heuer professionell, d.h. insbesondere gegen Gage eine Sportschau auf die Bühne bringen als "Mutter und Kind Sportclub Entenhausen lustige Trampolin Show".
Stopp! Das ist Vereinsrecht und wird durch die Satzung geregelt.
Leider nein, sorry. Das ist Namensrecht. Die Satzung gilt nur im Innenverhältnis. Wer nicht im Verein ist, wird von der Satzung nicht erfasst, die quasi ein Vertrag unter den Mitgliedern ist.
Als Schriftführer eines Vereins habe ich mich damit schon befasst:
Unsere Satzung beginnt so:
§ 1 Name, Sitz, Eintragung und Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen „xxxxxxxxx“. Er hat seinen Sitz in xxxxxxx. Der Verein ist im Vereinsregister des Amtsgerichts xxxxxxx unter der Nummer 123456 seit 1968 eingetragen.
Das wesentliche ist, dass der Name beim Amtsgericht eingetragen werden muß.
Damit sind Konflikte wie es sie bei Rockbands geben kann ausgeschlossen.

Darüber Hinaus muß der Verein selbstlos tätig sein und keinen eigenwirtschaftlichen Zwecken dienen.
Für mich ist das Beispiel zu weit her geholt.
soundmunich hat geschrieben:
Im Übrigen: Der Laie tut sich verständlicherweise schwer, Namensrechte, Markenrechte, geschäftliche Bezeichnungen usw. auseinanderzuhalten - wie der unten zitierte Anwalt zeigt, gilt das auch für so manchen vermeintlichen Profi. Viele "normale" Rechtsanwälte sind überfordert und mit generell Wirtschaftsrecht hat das Kennzeichenrecht nichts zu tun. Letztlich muss man auch bedenken, dass die verschiedenen nationalen Gesetze unterschiedliche Voraussetzungen und Situationen schaffen.
Auch als Laie ist mir die Komplexität dieser Themen klar.
Wäre es eindeutig (wie bei Vereinen) bräuchte man diese ganzen Verfahren nicht anstrengen.
Und bei Gerichtsurteilen gibt es meistens ein Gewinner und ein Verlierer, das heißt, die Hälfte aller Juristen sind im Unrecht. :aaaah:
soundmunich hat geschrieben: Von den 3 Mio. habe ich noch nie was gelesen. Gibt es da eine Quelle?
Wie oben geschrieben stand das in einer Ausgabe von der Zeitschrift "Audio".
Im alten Forum hatte ich, glaube ich, mal einen Scan eingestellt.
Jedenfalls habe ich die Ausgabe noch in meinem Archiv. Oben!
soundmunich hat geschrieben:
Es muss sich auch niemand schämen und AWR ist doch kein Bandwurmname.
ich meine "YES featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman" man kann natürlich auch auf YfAWR verkürzen, ja.


soundmunich hat geschrieben:Zu YES und Wakeman live geh ich nicht mehr, und ARW live gibt es halt jetzt heuer einmal, und dann ist auch Schluss.
Das hört sich recht ideologisch an.
Ich gehe hin, weil mir die Musik gefällt, egal unter welchem Namen!
soundmunich hat geschrieben:[. Musikalisch gab's für mich eh seit über 30 Jahren nichts erwähnenswertes mehr, und so hab ich meine Freude an den alten DVDs und freu mich darüber.
Kennst du Magnification und die Symphonic DVD nicht?
Oder was ist mit Talk?
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves


Topic author
Member X
Keymaster
Beiträge: 4641
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 22:31
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von Member X » Mi 12. Apr 2017, 10:27

SOON hat geschrieben:Als Schriftführer eines Vereins habe ich mich damit schon befasst:
Unsere Satzung beginnt so:
§ 1 Name, Sitz, Eintragung und Geschäftsjahr

Der Verein führt den Namen „xxxxxxxxx“. Er hat seinen Sitz in xxxxxxx. Der Verein ist im Vereinsregister des Amtsgerichts xxxxxxx unter der Nummer 123456 seit 1968 eingetragen.
Der eingetragene Name ist Schutzvoraussetzung, aber die Rechtsgrundlage zur Geltendmachung gegenüber Dritten ist nicht die Satzung.
SOON hat geschrieben:Das wesentliche ist, dass der Name beim Amtsgericht eingetragen werden muß.
Nein, es gibt auch den nicht eingetragenen Verein. Einfach googeln.
Das Vereinsrecht ist übrigens nicht in allen Ländern gleich geregelt.
SOON hat geschrieben:Damit sind Konflikte wie es sie bei Rockbands geben kann ausgeschlossen.
Eine Band ist zunächst i.d.R. ein nicht eingetragener Verein oder eine BGB Gesellschaft (hier gibt es noch geringe Unterschiede). Es ist gar nicht so selten, dass es gleichnamige Bands gibt. Durch eine Registrierung eines Vereins bei einem Amtsgericht ist der Konflikt nicht ausgeschlossen, sondern nur eventuell eine Regelungsmöglichkeit begründet.
SOON hat geschrieben:Darüber Hinaus muß der Verein selbstlos tätig sein und keinen eigenwirtschaftlichen Zwecken dienen.
Auch das stimmt leider nicht. Es gibt auch den wirtschaftlichen Verein und beileibe nicht jeder Verein - auch nicht wirtschaftlich - ist gemeinnützig.

Übrigens zum Thema Vereinsrecht eine nette Zusammenfassung (auch nicht eingetragener Verein und wirtschaftlicher Verein) siehe:
Wikipedia zum Thema Verein
Daneben, dass ich Anwalt bin, habe ich einen (Oldtimer-) Verein als Gründungsvorsitzender selbst gegründet und war und bin in den Vorständen doch etlicher Vereine. Von dem einen Verein, den Du (auch intern) kennst, auf das ganze Vereinsrecht zu schließen, ist nicht sachgemäß. Und, da Vereinsnamen nur ein Teil des Namensrechts sind, das wiederum ein Teil des Kennzeichenrechts ist, kann man aus dem Schriftführertum eines Vereins auch kein Wissen über Kennzeichenrecht herleiten (außer man hat schon einschlägige Rechtsstreits hinter sich).
SOON hat geschrieben:Für mich ist das Beispiel zu weit her geholt.
Wie gesagt ist eine Band zunächst einmal eine BGB-Gesellschaft oder ein nicht eingetragener Verein (letzteres wegen dem Namensrecht, das bei einer BGB-Gesellschaft anders aussieht). Beide Rechtsformen können wirtschaftlich tätig sein und Inhaber von Rechten sein. Daraus resultiert die so genannte geschäftliche Bezeichnung. Und dann haben wir hier noch die US- und Kanada-Marken.

Das Ganze (zum Vereinsrecht) wollte ich nur aufklären, da einfach zu viele Falschaussagen drin sind.

IN der Sache bleibe ich dabei: "Aber letztlich ist es mir sch...egal, was die Herren sich um die Ohren hauen."

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10992
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 585 Mal
Danksagung erhalten: 708 Mal

Re: ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von SOON » Mi 12. Apr 2017, 19:13

soundmunich hat geschrieben:
Das Ganze (zum Vereinsrecht) wollte ich nur aufklären, da einfach zu viele Falschaussagen drin sind.
Danke für deine Erläuterungen, Soundi.
Ich hatte da den Fall "ADAC Vereinsstatus" im Hinterkopf.
Kann mir schon vorstellen, dass es dem Profi, bei solchem laienhaften Geschreibsel, in den Fingern juckt. :biggrinn:
Deshalb, liebe Kinder: glaubt nicht jeden Stuss der im Internet steht. :boys_0222:
soundmunich hat geschrieben:
IN der Sache bleibe ich dabei: "Aber letztlich ist es mir sch...egal, was die Herren sich um die Ohren hauen."
Na, bis jetzt hauen sie sich nichts um die Ohren.
Außer:
"Yes have responded to ARW’s name change, apparently acknowledging that they can’t stop the trio from touring as Yes Featuring Jon Anderson, Trevor Rabin, Rick Wakeman. “While Jon Anderson has rights to use the name as one of the co-owners of the trademark,” an official statement says, “Yes’ position is that every effort should be made by promoters, ticket agencies and all involved to respect Yes’ magnificent and loyal fanbase and minimize confusion regarding the use of Yes Featuring Anderson, Rabin, Wakeman.”
Und schon ist die Promo für die 2017er Tour in vollem gange:


[BBvideo 360,250][/BBvideo]

Das Logo finde ich nicht sonderlich gelungen.
Würde eher zu einem Sportgetränk passen. :jc_hmmm:
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves

Benutzeravatar

Topographic
Keymember
Beiträge: 2738
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von Topographic » Do 13. Apr 2017, 01:19

Für die Japan-Tour müssen ARW-YES auf Lee Pomeroy verzichten. Stattdessen ist Iain Hornal am Bass.
Singen kann er auch:

[BBvideo 360,250][/BBvideo]

Benutzeravatar

Christine
Beiträge: 609
Registriert: Mo 30. Mai 2016, 16:01
Wohnort: Warum ist es am Rhein so schön...?
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von Christine » Do 13. Apr 2017, 14:40

Kommt für mein Empfinden dem Original recht nahe. Gefällt mir.
Grüße in die weite Welt des WorldWideWeb!

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10992
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 585 Mal
Danksagung erhalten: 708 Mal

Re: ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von SOON » Do 13. Apr 2017, 20:06

Christine hat geschrieben:Kommt für mein Empfinden dem Original recht nahe. Gefällt mir.
Der Song klingt ohne Studioschminke sogar richtig gut.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10992
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20
Hat sich bedankt: 585 Mal
Danksagung erhalten: 708 Mal

Re: [NEWS!] ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von SOON » Do 28. Jan 2021, 20:21

Es gibt nun wieder ein "Official ARW" Online Store.
Da wünsche ich mal viel Erfolg beim T-Shirts und Kaffee-Tasse verticken.
Wer möchte kann sich auch eine "ARW Logo breathable face mask" zulegen.
Zum nächsten Forumstreffen sehen wir uns dann alle hoffentlich im "ARW Logo Spaghetti Top" :biggrinn: :pray:


https://www.musicglue.com/arw/about
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2021 Album Faves

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8560
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 491 Mal
Danksagung erhalten: 540 Mal

Re: [NEWS!] ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von JJG » Fr 29. Jan 2021, 14:22

SOON hat geschrieben:
Do 28. Jan 2021, 20:21
Es gibt nun wieder ein "Official ARW" Online Store.
Da wünsche ich mal viel Erfolg beim T-Shirts und Kaffee-Tasse verticken.
Wer möchte kann sich auch eine "ARW Logo breathable face mask" zulegen.
Zum nächsten Forumstreffen sehen wir uns dann alle hoffentlich im "ARW Logo Spaghetti Top" :biggrinn: :pray:


https://www.musicglue.com/arw/about
Ich fand auch Rick's Begründung lustig. Für mich ist da nichts wertvolles zu holen. Spannend wäre Musik ...
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Topographic
Keymember
Beiträge: 2738
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 264 Mal

Re: [NEWS!] ARW (Jon Anderson, Rick Wakeman & Trevor Rabin)

Beitrag von Topographic » Di 6. Apr 2021, 19:01

Iain Hornal stellt sein neues, zweites Soloalbum "Fly Away Home" heute Abend um 21.00 Uhr im Wohnzimmerkonzert vor. Wer Lust und 15 GBP übrig hat:

https://www.crowdcast.io/e/iain-hornal- ... y/register

Das Album gibt's bei Bandcamp:
https://iainhornal.bandcamp.com/album/fly-away-home

Und der Titelsong:


Zurück zu „YES featuring ARW“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste