Arc of Life

Anderson/Wakeman (Duo), Asia, Circa:, Glass Hammer, King Crimson, Mystery, Squackett, The Syn, Conspiracy, Earthworks, Empire, Flash, GTR, Jon & Vangelis, World Trade, XYZ, Yoso ...
Benutzeravatar

biggenerator
Keymember
Beiträge: 2941
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 23:19
Hat sich bedankt: 1585 Mal
Danksagung erhalten: 507 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von biggenerator » Mi 9. Dez 2020, 20:58

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Topographic hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 20:16
Wrkstfr! :boredom:
Wrkstfr : (Mir) unbekannter UNIX-Befehl?

:mrgreen:
_____________________________________
Bergkkeller Reichenbach / prog-rock.club
Artrockfestival 2021 - 20. – 22. August 2021
https://prog-rock.club/

biggenerator

Benutzeravatar

Topic author
Topographic
Keymember
Beiträge: 2718
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Topographic » Mi 9. Dez 2020, 22:00

biggenerator hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 20:58
Topographic hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 20:16
Wrkstfr! :boredom:
Wrkstfr : (Mir) unbekannter UNIX-Befehl?

:mrgreen:
Ja, der CEO von rm.

Und ja, ich finde die Musik ist von vorgestern. Das Video auch. Bin gar nicht mehr gespannt aufs Album.
Man höre sich im Vergleich mal die Single aus dem neuen DBA-Album an. Bis ins Detail sauber produziert, melodiös und mit Happy End ;) .


Yesnik
Beiträge: 98
Registriert: Di 21. Jun 2011, 15:43
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Yesnik » Mi 9. Dez 2020, 23:31

JJG hat geschrieben:
Mi 9. Dez 2020, 16:29
Nun ist das erste Stück raus, ich hab mir meine Meinung schon gebildet.
Ist ja auch ein Leichtes. Diese Musik versprüht den Esprit von Heaven & Earth... Aber ist ja auch kein Wunder. Da ist der Tüp, der Open your Eyes komponiert hat, der Typ, der Heaven & Earth komponiert hat, der Gitarrist von Union und, öhrm, der Typ, der für die Kerzner-Projekte verantwortlich ist. Und so klingt‘s dann eben auch. Die Earth Mother Earth bewahre uns davor, dass diese Jungs einst für die Musik von Yes verantwortlich sind. Aber machen wir uns nichts vor: Chris Squire hätte das geliebt....

Benutzeravatar

Topic author
Topographic
Keymember
Beiträge: 2718
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 236 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Topographic » Do 10. Dez 2020, 15:15

Hier gibt es je Song 1:30 Preview. Das ist eindeutig ein Sherwood-Album.

https://music.apple.com/us/album/arc-of-life/1536208092

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8533
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein
Hat sich bedankt: 456 Mal
Danksagung erhalten: 517 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von JJG » Do 10. Dez 2020, 15:37

Topographic hat geschrieben:
Do 10. Dez 2020, 15:15
Hier gibt es je Song 1:30 Preview. Das ist eindeutig ein Sherwood-Album.

https://music.apple.com/us/album/arc-of-life/1536208092
@ Topo - danke für den Link.

Das war wohl klar. Dave Kerzner äußerte, dass das Video vor Corona (1. Welle) gemacht wurde.
Wenn man genau hinschaut, dann kann man erahnen, dass der Multi-Instrumentalist wohl auch
etliche Spuren eingespielt hat und dazu noch singen muss und die anderen im Video nur noch mimen.
Kerzner meinte weiterhin, dass die Keyboards anders klingen würden, wenn er im Entstehungsprozess
dabei gewesen wäre. Das spricht Bände.

Gelinde gesagt tute ich mir mit Billys Gesang sehr schwer. Da er großer Star-Wars-Fan ist, hätte ich ketzerisch
fast gesagt, dass er am Mikro noch die Darth Vader Maske auf hat. :biggrinn: Die Produktion und der Mix
ist auch hoch-gepegelter MP3 Flat. Gerade heute hab ich eine Scheibe im Schuber auf der Martin Schnella
produziert und gemixt hat. Da sind Welten dazwischen.

Die Jungs von "Arc of Life" haben doch nun genug Zeit etwas schönes zu tüfteln und Kerzner hat gute Produktionen gemacht.

Die Wahl von Haun halte ich auch für sehr unglücklich.

Im Netz liest man ja euphorische Reaktionen. Gestern hab ich auch sehr kritische Posts gelesen, die wohl gelöscht wurden.
Das wäre nicht die erste Veröffentlichung, die kurzfristig gestoppt würde.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf


Yesnik
Beiträge: 98
Registriert: Di 21. Jun 2011, 15:43
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Yesnik » Do 10. Dez 2020, 19:15

Auch von mir herzlichen Dank für den Link.

Obwohl...

Vielleicht hätte ich das lieber nicht gehört. Das ist ja gruselig! Kein Wunder, dass Kerzner sich schon jetzt leise von diesem Album distanziert.

Und wenn man bedenkt, dass diese Band fast Yes ist, mit Ausnahme von Downes und Howe, dann wird einem plötzlich klar, dass es bei dem neuen Yes-Album, das gerade in Arbeit ist, allein von diesen beiden abhängt, ob wir solche - ähem - Musik geboten bekommen, oder ein gutes Album. Ich bin mir alles andere als sicher, ob ich es Downes und Howe zutraue, diesen großen Unterschied zu machen.

Oh, hab ich doch glatt den White vergessen....


Yesnik
Beiträge: 98
Registriert: Di 21. Jun 2011, 15:43
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Yesnik » Fr 11. Dez 2020, 10:24

Der Vollständigkeit halber müssen wir noch die Plattefirma zitieren. Sie sagt über Arc of Life: "The concept behind the band is, in keeping with the progressive rock philosophy, to craft creative, challenging, and ear-pleasing music that pushes boundaries. The other idea behind the band is that YES would be a clear point of influence. But while YES is clearly the main influence, a lot of musical comparisons can be made to describe Arc Of Life’s grandiose and epic approach to music.", zu deutsch: "Das Konzept hinter der Band besteht im Einklang mit der Progressive-Rock-Philosophie darin, kreative, herausfordernde und die Ohren umschmeichelnde Musik zu erschaffen, die Grenzen überschreitet. Die andere Idee hinter der Band ist, dass Yes einen klaren Einfluss auf die Musik haben sollte. Obwohl Yes eindeutig der Haupteinfluss ist, können viele musikalische Vergleiche angestellt werden, um den grandiosen und epischen Approach von Arc Of Life zu beschreiben." Yeah.


Peter
Beiträge: 63
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 00:13
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Peter » Fr 11. Dez 2020, 14:04

Nach dem ersten Eindruck war ich auch erstmal ziemlich enttäuscht von diesem Bandproject, doch wieder "nur" ein Billy Sherwood Album trotz der aus meiner Sicht tollen Besetzung der Band.
Aber komischer gefällt mir der Song inzwischen, ist nicht so schlecht gemacht, der Harmoniegesang von Jon Davison gefällt mir sehr, an sich passt alles gut zusammen, auch das Video mit seinem 90125 - 80ziger Style passt, einzig das gut gelaunte Mimen von Kerzner bei Keyboard Parts, die ich zumindest nicht hören kann, ist vielleicht etwas komisch. Meine Erwartung an das gesamte Album ist inzwischen deutlich gesunken, aber diese "Single Auskopplung" finde ich doch ganz gut :-)


Yesnik
Beiträge: 98
Registriert: Di 21. Jun 2011, 15:43
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Yesnik » Fr 11. Dez 2020, 18:20

"der Harmoniegesang von Jon Davison gefällt mir" - Du sagt es! Warum singt der Mann nur die zweite Stimme? Es ist recht offensichtlich, dass er besser singt als Sherwood. Und warum ist bei Yes grundsätzlich alles immer so komisch.... :shock:


Peter
Beiträge: 63
Registriert: Fr 30. Mai 2014, 00:13
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Peter » Fr 11. Dez 2020, 21:42

Die Frage ist absolut berechtigt, vielleicht sollte man sie sich ab und an nicht stellen, dann ist sogar You Make It Real ganz ok :-)


Yesnik
Beiträge: 98
Registriert: Di 21. Jun 2011, 15:43
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Arc of Life

Beitrag von Yesnik » Fr 11. Dez 2020, 23:00

:biggrinn:

Zurück zu „YES - Side-Bands und Projekte von Yes-Musikern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast