Marillion

Forumsregeln
Die Threads werden automatisch nach Namen der Interpreten (alphabetisch) sortiert. Viel Spaß!
Benutzeravatar

Topic author
Royale
Keymember
Beiträge: 1839
Registriert: So 8. Jul 2007, 16:20
Wohnort: Schönste Stadt der Welt

Marillion

Beitrag von Royale » So 16. Aug 2009, 00:18

Bild
(Die Fish-Ära)

Bild
(Die Hogarth-Ära)

Eine der bekanntesten und einflussreichsten Vertreter des Neo-Progs, Marillion, wurde 1979 in Aylesbury gegründet. Als Instrumentalband „Silmarillion“ gegründet besteht die Band zunächst erst aus vier Mitgliedern, bis dann 1980 mit Fish (Derek William Dick) ihr erster Sänger hinzustößt. Diese Phase ist vor allem durch Fish selbst geprägt, der mit Verkleidungen auf der Bühne und theatralischem Falsett-Gesang auf sich aufmerksam macht. Nebenbei ist Fish jedoch auch ein sehr guter Textschreiber, was ihm den Ruf als „Poeten“ einbrachte. Fish bleibt bis 1988 der Band treu und beschert ihr Hits wie „Kayleigh“ und „Lavender“.
Ersatz fand die Band im Jahr darauf in Steve Hogarth, mit dem die Bands zwar nicht mehr so erfolgreiche Alben wie „Misplaced Childhood“ veröffentlichte, aber trotzdem künstlerisch anspruchsvoll blieb. Somit hat sich Marillion neben dem offensichtlichen Einfluss der Band Genesis immer eine gewisse Eigenständigkeit erhalten und ist bis heute aktiv.
Neben Fish und Steve Hogarth sind weitere wichtige Mitglieder der Band Keyboarder Mark Kelly und natürlich Gitarrist Steve Rothery, der für seine gefühlvollen Soli bekannt ist.

-----------------------

Eigentlich bin ich ja kein Fan von Neo-Prog, aber Einiges von Marillion find ich richtig gut. Dazu gehören große Teile des Misplaced Childhood-Albums sowie frühere Werke wie "Fugazi" (das Lied) oder "Forgotten Sons". Der Rest ist ganz nett (Market Square Heroes, Incommunicado, ...) bis belanglos.

Wozu ich allerdings keinen Zugang finde ist die Phase nach Fish. Während ich Fish für einen (völlig werfrei) authentischen Menschen und teilweise großartigen Sänger (und heute find ich ihn immer noch gut, obweohl es mit "damals" nichts mehr zu tun hat) halte, kann ich mir seinem Nachfolger nichts anfangen.

Mir kommt Hogarth sehr aufgesetzt vor und als "überragenden" Sänger, wie er teilweise dargestellt wird, kann ich ihn nicht sehen.


Wie steht ihr zu Marillion, was kennt/mögt ihr von der Band?


Studioalben:
Script for a Jester's Tear (1983)
Fugazi (1984)
Misplaced Childhood (1985)
Clutching at Straws (1987)
Seasons End (1989)
Holidays in Eden (1991)
Brave (1994)
Afraid of Sunlight (1995)
This Strange Engine (1997)
Radiation (1998)
marillion.com (1999)
Anoraknophobia (2001)
Marbles (2004)
Somewhere Else (2007)
Happiness Is the Road (2008)
Less Is More (2009)
Sounds That Can't Be Made (2012)
F.E.A.R. (2016)

Livealben (offiziell):
Real to Reel (1984)
The Thieving Magpie (1988)
Made Again (1996)
Anorak in the UK (2002)
Marbles Live (2005)
Early Stages – The Official Bootleg Box Set (2008)
Recital of the Script – Live at Hammersmith Odeon, 1983 (2009)
Live from Loreley, 1987 (2009)
The Official Bootleg Box Set, Vol. 2 (2010)
Leb in meiner Welt

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Marillion

Beitrag von Fragile » Sa 12. Sep 2015, 19:26

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Marillion starten für das nächste Studioalbum (das wohl für Sommer 2016 angesetzt ist, wie Pete Trevawas neulich in einem Interview bekannt gab) mal wieder eine Crowdfunding-Kampagne via PledgeMusic.

http://www.pledgemusic.com/projects/marillion

Marillion dazu: "Für uns sind PledgeMusic die Besten in ihrem Metier, und wir finden nach eingehender Überlegung, dass sie als Meister ihres Fachs den Fans die spannendsten Möglichkeiten bieten können. PledgeMusic haben den gleichen tollen Kundenservice, auf den wir selbst stolz sind, und sie verstehen die Beziehung, die wir zu unseren Fans haben, sehr gut."
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10245
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Marillion

Beitrag von SOON » Sa 12. Sep 2015, 22:17

anixek hat geschrieben:Das ist Deine story & das die meine:
Dann kam '88 das AbschiedsGeschenk The Thieving Magpie, vorher waren sie ja noch in OstBerlin, da war ich leider auch nicht dabei. Aber dann; fish*s Rausschmiß!!! das war die Härte, aber der Grund war noch härter!!!
Die Band, die nicht nur wie Genesis klangen, '83 rätselte man noch rum, ob nicht doch Mitglieder von Genesis dahinter stecken würden, '84 feuerte man Gründer & drummer Mick Pointer, jetzt war der Sänger draußen, warum??? Weil er nur die Texte schrieb & nicht mit komponierte!!! Nicht nur das erdraußen war, man stellte BodyGuards ein, die nur dazu da waren, um zu verhindern, das fish reinkommt zu den Konzerten, um zu sehen, wie der Neue seine Songs bringt!!! Das war auch für mich zuviel, ich ignorierte diese Band für mehrere Jahre, bis:

Welche ist jetzt wahrer? Ich denke, es wird an beiden etwas stimmen & eben etwas nicht, oder andersrum!!!
Tja, leider fehlen mir die Beweise des RadioDJs, welcher auch immer das war!!!


Diese Version ist mir auch unbekannt.
Im Musik Express stand damals, dass man sich wegen künstlerischen Differenzen trennte.
Nach Clutching at straws leuchtet mir das auch gut ein.
Es gab 1988 auch schon Demoaufnahmen für ein neues Album (welches dann Seasons End wurde) an denen Fish beteiligt war.
Als sie sich dann trennten nahm er alle Lyrics mit und Marillion mussten sich neu ausdenken.
Die Demos mit Fish sind teilweise auf der remasterten DoCd von Clutching zu hören
Ich erinnere mich noch sehr gut, dass ich 1988 von Clutching at straws so sehr enttäuscht war, dass mir der Ausstieg von Fish ziemlich egal war.
(Allerdings hab ich auch nicht damit gerechnet, dass er nie mehr zurück kommt.)
Besonders Warm Wet Circles und Sugar Mice haben mich kolossal gestört, Incommunicado hat auch recht schnell genervt.
Mit White Russian und Slàinte Mhath gefielen mir wenigstens 2 wobei ich die Versionen auf The Thieving Magpie besser finde.
Hotel Hobbies war irgendwie auch nur ein Abklatsch von Waterhole (Expresso Bongo).
Allerdings wurde diese Phase mit B'Sides Themselves, The Thieving Magpie und der endlich gefundenen EP Brief Encounter überbrückt.
Eigentlich habe ich nichts gutes mehr erwartet aber Seasons End als auch Vigil in a Wilderness of Mirrors schlugen dann wieder voll ein.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves

Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 10130
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

Re: Marillion

Beitrag von nixe » So 13. Sep 2015, 09:42

OK, also die meinige story ist definitiv aus dem Radio, ob Ost (Berliner Rundfunk) oder West (HR3), weiß ich jetzt auch nicht mehr. Da sie sonst keiner kennt, tippe ich auf Ost, aber andere hätten es ja auch gehört haben können!
Fakt ist, das es sich das bei mir seit dieser Zeit so tief eingegraben hat, das ich an nix anderes glauben kann, will & werde :laie_69:
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Marillion

Beitrag von Fragile » So 13. Sep 2015, 16:29

anixek hat geschrieben:Fakt ist, das es sich das bei mir seit dieser Zeit so tief eingegraben hat, das ich an nix anderes glauben kann, will & werde :laie_69:


Sorry, aber die erstmal einzig beweisbaren Fakten (und nichts anderes sind für mich offiziell geführte Interviews mit Mitgliedern oder Ex-Mitgliedern einer Band) einfach mal so als "Behauptungen" hinzustellen und seine Meinungen nur allein durch Zweifel daran zum Fakt hochzustilisieren, nur weil man als allererste Info dazu irgendwo mal Gerüchte im Radio gehört hat, ist schon ein starkes Stück und mal die absolute Tatsachenverdrehung hoch 10.
Für mich sind Aussagen von Musikern in offiziell geführten und veröffentlichten Interviews erstmal solange Fakt, wie sie nicht BEWEISBAR wiederlegt werden (z.B. durch ein Interview mit den übrigen Marillion-Mitgliedern, wo ausgesagt wird, dass sie Fish in der Tat den Zugang zu ihren Konzerten verwehrt haben sollen oder Augenzeugen, die beweisen, dass auf der "Seasons End"-Tour tatsächlich irgendwelche Bodyguards in oder vor den Konzerthallen anwesend gewesen sein müssen, usw. usf.).
Solange sind Vermutungen wie diese eben nichts anderes als Vermutungen. Und wenn man diese als Fakt ansehen will, dann muss man selbst dafür mit schlagkräftigen Beweisen dafür antreten, nicht diejenigen, die sich an die offiziellen Quellen halten (solang diese nicht beweisbar widerlegt sind).

Übrigens, "Clutching At Straws" hat sich insgesamt zu meinem Lieblingsalbum aus der Fish-Ära gemausert (obwohl ich die Fish-Ära inzwischen kaum noch höre, wenn dann mal eher als Liveaufnahmen). "White Russian" und "Slainthe Mhath" sind auch meine Faves und eigentlich auch "Hotel Hobbies/Warm Wet Circles/That Time Of The Night", das aber seitdem von der Band live ziemlich totgedudelt wurde, dass ich das inzwischen auch skippe. "Sugar Mice" mag ich zumindest in der Demo-Version ganz gerne, "Incommunicado" hat mich hingegen auch nie wirklich umgehauen. "Just For The Record" und "The Last Straw" sind auch noch sehr gut. Noch besser waren aber die Konzerte dazu, was ja zum Beispiel die "Live From Loreley"-DVD gut dokumentiert.
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 10130
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

Re: Marillion

Beitrag von nixe » So 13. Sep 2015, 18:12

Da Marillion & Fish dabei sind, sich die Hände zur Versöhnung zu reichen, wird wohl keiner der Beteiligten Öl auf*s Feuer gießen, oder? Solche stories werden wohl für immer in der Versenkung verschwinden.
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Marillion

Beitrag von Fragile » Do 24. Sep 2015, 17:25

Witziger Promo-Film zur Crowdfunding-Kampagne für das neue Marillion-Album (in bester Frankenstein-Ästhetik!!! :twisted: )

[bbvideo=360,250]https://www.youtube.com/watch?v=YjRfu6LYTYI[/bbvideo]


Und ein aktuelleres Interview mit den Herrschaften über neue Songs und neue Pläne generell.

[bbvideo=360,250]https://www.youtube.com/watch?v=Us9o_hsiap0[/bbvideo]
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Marillion

Beitrag von Fragile » Di 10. Nov 2015, 17:07

Marillion im kommenden Jahr auf Deutschland-Tournee (teilweise gemeinsame Konzerte mit FOREIGNER und MANFRED MANN'S EARTH BAND).


14.07.2016 München (Muffathalle)
15.07.2016 Erfurt (HsD-Gewerkschaftshaus)
16.07.2016 Wertheim (Burg Wertheim)
18.07.2016 Stuttgart (LKA Longhorn)
19.07.2016 Berlin (Huxley's Neue Welt)

05.08.2016 Schwetzingen (Schlossgarten) - supporting FOREIGNER
06.08.2016 Spalt-Enderndorf (Strandbad @ "Lieder am See"-Festival) - u.a. mit FOREIGNER und MANFRED MANN'S EARTH BAND
08.08.2016 Köln (Tanzbrunnen) - supporting FOREIGNER
09.08.2016 Mainz (Zitadelle) - supporting FOREIGNER
He's seen too much of life,
and there's no going back...


Rainer
Beiträge: 284
Registriert: Di 6. Apr 2010, 16:27

Re: Marillion

Beitrag von Rainer » Do 12. Nov 2015, 08:17

Das ist natürlich ärgerlich für mich - da verirren sich Marillion wirklich mal nach Erfurt, aber zu einem denkbar ungünstigen Termin.
Der 15.07. ist der erste Tag vom NOTP auf der Loreley.
Eine Hoffnung bleibt aber noch - die Termine haben eine Lücke am 17.07.
Vielleicht stehen sie ja als Headliner am 3. Tag des NOTP auf der Bühne

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Marillion

Beitrag von Fragile » So 15. Nov 2015, 01:04

Rainer hat geschrieben:Das ist natürlich ärgerlich für mich - da verirren sich Marillion wirklich mal nach Erfurt, aber zu einem denkbar ungünstigen Termin.
Der 15.07. ist der erste Tag vom NOTP auf der Loreley.
Eine Hoffnung bleibt aber noch - die Termine haben eine Lücke am 17.07.
Vielleicht stehen sie ja als Headliner am 3. Tag des NOTP auf der Bühne


Wäre zumindest nicht auszuschließen, immerhin sind Stuttgart und Wertheim ja auch im weiteren Umkreis der Loreley gelegen.
Außerdem gehören die Loreley und Marillion ja auch untrennbar zusammen, gell? Sowie wie Pink Floyd und Earls Court, Eric Clapton und Royal Albert Hall oder Queen und Wembley Stadium. :good: :good: :good:
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Marillion

Beitrag von Fragile » Sa 5. Dez 2015, 02:48

Ein Gig in Fulda (als Vorgruppe für Deep Purple, die die Marillos ja auch schon 2010 bereits supportet haben) ist noch hinzugekommen! Nur im hohen Norden sieht es mal wieder recht mau aus.


14.07.2016 München (Muffathalle)
15.07.2016 Erfurt (HsD-Gewerkschaftshaus)
16.07.2016 Wertheim (Burg Wertheim)
18.07.2016 Stuttgart (LKA Longhorn)
19.07.2016 Berlin (Huxley's Neue Welt)
20.07.2016 Fulda (Domplatz) - supporting DEEP PURPLE

05.08.2016 Schwetzingen (Schlossgarten) - supporting FOREIGNER
06.08.2016 Spalt-Enderndorf (Strandbad @ "Lieder am See"-Festival) - u.a. mit FOREIGNER und MANFRED MANN'S EARTH BAND
08.08.2016 Köln (Tanzbrunnen) - supporting FOREIGNER
09.08.2016 Mainz (Zitadelle) - supporting FOREIGNER
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Marillion

Beitrag von Fragile » Di 29. Dez 2015, 02:42

Noch so ein Marillion-Live-Cover, das ich kürzlich entdeckt habe: Witzig ist hier, dass gerade "Bedshaped", obwohl von Marillion quasi 1 zu 1 gecovert, total nach einem typischen Marillion Song der Phase ab "Anoraknophobia" klingt. Sie können es 1 zu 1 nachspielen, Herrn Hogarth drüber singen lassen, nichts dran ändern und es klingt trotzdem nach Marillion.

[bbvideo=360,250]https://www.youtube.com/watch?v=1rx98vbqAWc[/bbvideo]

Hier zum Vergleich das Original von Keane.

[bbvideo=360,250]https://www.youtube.com/watch?v=xNMRKhzZSzA[/bbvideo]
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Zurück zu „Bands/Musiker M“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste