Meat Loaf

Forumsregeln
Die Threads werden automatisch nach Namen der Interpreten (alphabetisch) sortiert. Viel Spaß!
Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Meat Loaf

Beitrag von Fragile » Do 31. Jan 2013, 19:01

Bild

Nun hat sich auch der Altmeister des Operetten-Hard Rock (unter Musikjournalisten fiel auch schon die Bezeichnung "Wagner-Metal") entschieden, in Zukunft ein wenig kürzer zu treten und geht in diesem Jahr auf seine "Last at Bat Farewell"-Tour. Die Konzerte werden dabei so ablaufen, dass es in der ersten Hälfte seine Greatest Hits gibt und in der zeiten Hälfte sein Debüt-Meilenstein "Bat Out Of Hell" (bis heute ca. 40millionenmal weltweit verkauft) komplett gespielt wird. Hier die Dates:

25.04.2013 Frankfurt (Festhalle)
28.04.2013 Berlin (O² World)
30.04.2013 München (Olympiahalle)
03.05.2013 Stuttgart (Schleyerhalle)
05.05.2013 Hamburg (O² World)
08.05.2013 Oberhausen (König Pilsener Arena)

Hier gibt es eine nähere Beschreibung zu seinem Leben und Werk Ergänzt sei noch, dass er neben seinem Auftritt in der "Rocky Horror Picture Show" auch noch in Filmen wie "Wayne's World", "Fight Club" und "Kings Of Rock", sowie in den TV-Serien "Dr. House" und "Monk" zu sehen war:

http://www.laut.de/Meat-Loaf

Studio-Alben:
Bat Out Of Hell (1977)
Dead Ringer (1981)
Midnight At The Lost And Found (1983)
Bad Attitude (1984)
Blind Before I Stop (1986)
Bat Out Of Hell II: Back Into Hell (1993)
Welcome To The Neighborhood (1995)
Couldn't Have Said It Better (2003)
Bat Out Of Hell III: The Monster Is Loose (2006)
Hang Cool Teddy Bear (2010)
Hell In A Handbasket (2011)

Live-Alben
Live at Wembley (1987)
VH1 Storytellers (1999)
Bat Out Of Hell: Live with the Melbourne Symphony Orchestra (2004)
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2532
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: Meat Loaf

Beitrag von schneeblick » Di 12. Feb 2013, 10:03

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Ich habe mir 2010 Meat Loaf`s letztes Album "Hang Cool Teddy Bear" zugelegt. Um ehrlich zu sein, in erster Linie wegen der Mitwirkung von u.a. Brian May und Steve Vai.
Eine für ML`s Verhältnisse sehr rockige und erdige Scheibe. Gefällt mir.

Benutzeravatar

Aprilfrost
Keymaster
Beiträge: 8835
Registriert: Mo 7. Apr 2008, 16:20

Re: Meat Loaf

Beitrag von Aprilfrost » Di 12. Feb 2013, 18:47

Fragile hat geschrieben:Nee, bei Oldfield kam der Höhepunkt erst 1990!!! ;)

Jeder erlebt den Höhepunkt wohl auf seine eigene Weise. :D Ich kann bei Meat Loaf keine Steigerung nach dem Auftakt erkennen, obwohl noch ein paar interessante und hörenswerte Songs folgten.
BOOH habe ich nie als Konzeptalbum gesehen. Vielleicht kannst Du kurz ausführen, warum Du es so siehst (hörst)?
Be the unexpected! (Sef Scott)

Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10245
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Meat Loaf

Beitrag von SOON » Di 12. Feb 2013, 20:56

Hab mir ein paar Spins BOOH gegönnt aber trotz aller Fähigkeiten mag ich Meat Loaf's Stimme nicht.
Dass Todd Rundgren hier dabei war, habe ich nicht gewußt, der hat wohl überall seine Finger drin.
Auch klingt ein bisschen E-Street Band durch.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves


OldGPJ
Beiträge: 683
Registriert: Di 3. Nov 2009, 19:42

Re: Meat Loaf

Beitrag von OldGPJ » Mi 13. Feb 2013, 07:54

Für mich das Wichtigste zum Thema ;) noch vorweg:
Es sei noch erwähnt, dass Meat Loaf's Stammkeyboarder, Tom Brislin auf der Symphonic-Tour mit YES die Tasten bedient hat. Wie ich finde, hat der diesen Job sehr gut gemacht. Für mich wäre er immer noch ein guter Mann für YES.
---
Der wichtigste Kopf hinter dem *Projekt Meat Loaf ist der Komponist und Produzent Jim Steinman. Der hatte damals nach den ersten Erfolgen "Lunte gerochen",weil es ja so gut ankam, immer wieder sein Material neu "aufgekocht" (unter anderem als Komponist des Musicals "Tanz der Vampiere") und eine Menge Geld damit verdient. Es sei ihm gegönnt und den Leuten, denen es gefällt, ausdrücklich ebenso.
----
*"Projekt": Steinman ist der Komponist für fast alle Titel von Meat Loaf, letzterer mit seiner gewaltigen stimmlichen und körperlichen Präsenz mehr der Ausführende'. Der Begriff "Projekt" ist deshalb angebracht, weil das hauptsächlich durch die Symbiose von Steinman und dem Künstler(namen) Meat Loaf so erfolgreich vermarktet werden konnte - irgendwie auch genial..

Hier einaml zwei Links zu Steinman
http://www.dramamusicals.de/people/jim-steinman-bio.php

http://de.wikipedia.org/wiki/Jim_Steinman

Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Keymaster
Beiträge: 7718
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Meat Loaf

Beitrag von Fragile » Mi 13. Feb 2013, 13:34

Aprilfrost hat geschrieben:BOOH habe ich nie als Konzeptalbum gesehen. Vielleicht kannst Du kurz ausführen, warum Du es so siehst (hörst)?


Soweit ich mich erinnere, sagte Jim Steinman mal in einem Interview, dass "Bat Out Of Hell" im Grunde genommen auf dem bereits drei Jahre zuvor von Steinman komponierten, leider am Broadway nicht so sehr erfolgreichen Musical "Neverland" basiert, in dem viele der Songs bereits in frühen Versionen zu hören waren. "Neverland" war eine ins Science-Fiction-Genre adaptierte Version der "Peter Pan"-Geschichte.

Ich hoffe, das war jetzt kurz genug. :mrgreen:
He's seen too much of life,
and there's no going back...


OldGPJ
Beiträge: 683
Registriert: Di 3. Nov 2009, 19:42

Re: Meat Loaf

Beitrag von OldGPJ » Mi 13. Feb 2013, 16:00

Fragile hat geschrieben:Ich hoffe, das war jetzt kurz genug. :mrgreen:


YES, booh war das kurz :P

Zurück zu „Bands/Musiker M“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste