IQ

Forumsregeln
Die Threads werden automatisch nach Namen der Interpreten (alphabetisch) sortiert. Viel Spaß!

Topic author
number nine
Beiträge: 708
Registriert: Mi 29. Jun 2011, 22:27

IQ

Beitrag von number nine » Fr 15. Jul 2011, 19:44

Wie kann das sein, dass es noch keinen Thread über diese Band gibt?????


Bild


IQ gibt es zwar "erst" seit seit dem Jahre 1981, aber sie zählen für mich neben Yes, King Crimson und Genesis zu den großen (Ur) Prog-Bands. Als IQ im Jahre 1983 ihren Erstling "Tales from the lush attic" veröffentlichten, standen sie noch hörbar unter dem Einfluss der "klassischen" Genesis.

Bild


Auch die Bühnenauftritte des Frontmanns Peter Nicholls erinnerten stark an Peter Gabriel. Auch dessen Gesangsstil stieß in eine ähnliche Kerbe.


Die Musik auf dem Erstling wirkte noch sehr roh und ungeschliffen, zeichnete sich aber durch viele Einfälle, wunderbare Melodien und ein sehr gutes Schlagzeugspiel aus. Die Stimme von Nicholls war stellenweise noch sehr holprig und krächzend, aber es passte alles zusammen und erinnerte irgendwie an Genesis.

Später entwickelten sich IQ immer weiter. Der Gesang wurde besser und besser und IQ immer eigenständiger, wunderbarer, epischer und melodiöser. IQ sind, wie einige Live-Dokumente zeigen, eine verdammt gute Live-Band!
Hate takes a lot of energy - and i'm savin' mine up for all the good shit that's comin' my way 'cause i'm a good person and i deserve good shit in my life.

Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 10183
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

Re: IQ

Beitrag von nixe » Do 8. Mai 2014, 22:07

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Ich hoffe auch, das meine morgen kommt & dann brennt hier die Luft!!!
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8011
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: IQ

Beitrag von JJG » Fr 28. Nov 2014, 17:16

Nach wie vor ist "The Road of Bones" in meiner Top 10 des Jahres 2014. Ganz typischer IQ-Neo-Prog mit großen Anleihen
an Genesis oder auch Pink Floyd. Schwülstig, bombastisch, düster, sphärisch ... trotzdem gut.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

SOON
Keymaster
Beiträge: 10291
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: IQ

Beitrag von SOON » Fr 28. Nov 2014, 23:20

Für mich ist The Road of Bones das bis dato beste 2014er Neoprog-Werk.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves

Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 10183
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle

Re: IQ

Beitrag von nixe » Sa 29. Nov 2014, 07:35

OK, ich schließe mich an!!!
[BBvideo 425,350]https://www.youtube.com/watch?v=SGPd5tm5IC4[/BBvideo]
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2543
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: IQ

Beitrag von schneeblick » Do 12. Sep 2019, 19:46

Am 27.09. erscheint das neue Album "Resistance"als Doppel-CD. Die Vorfreude ist da.
Der erfolgreiche Vorgänger "The Road Of Bones" läuft nach wie vor ab und an durch meinen CD-Player.

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8011
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: IQ

Beitrag von JJG » Do 12. Sep 2019, 20:01

schneeblick hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 19:46
Am 27.09. erscheint das neue Album "Resistance"als Doppel-CD. Die Vorfreude ist da.
Der erfolgreiche Vorgänger "The Road Of Bones" läuft nach wie vor ab und an durch meinen CD-Player.
"Road of Bones" finde ich auch sehr gelungen und fiebere "Restistance" entgegen. Ob es da um den "Brexit" geht? boys_0222
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

schneeblick
Keymember
Beiträge: 2543
Registriert: Do 1. Sep 2011, 09:28

Re: IQ

Beitrag von schneeblick » Fr 4. Okt 2019, 13:01

Schon einmal durchaus vielversprechend.Überlege mir den Kauf noch. Werde mir zuvor andere Songs von "Resistance" anhören.

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8011
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: IQ

Beitrag von JJG » Fr 18. Okt 2019, 19:27

Düster, apokalypisch, dicht, episch, bedrohlich ...

Inzwischen hab ich ein paar Durchläufe gemacht. Die Longtracks sind klasse, wenn auch typisch Neo-Prog.
Aber IQ verstehen was davon und das Album macht mir Spaß. Für mich ein Album meiner Top 10 2019.

"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Roland
Keymember
Beiträge: 2504
Registriert: So 6. Jan 2008, 15:20
Wohnort: Rheinkilometer 508, linksrheinisch

Re: IQ

Beitrag von Roland » Fr 18. Okt 2019, 21:50

Nachdem ich dieses Werk nun eine Woche kenne, bin ich mir recht sicher, es ist der Nummer 1 - Kauf 2019 für mich.
IQ warten nicht mit Unerwartetem auf. Sie arbeiten mit den "Bausteinen", die ich als IQ Fan liebe.
Das Album fesselt und begeistert mich, aber wirklich "Neues" finde ich irgendwie nicht darauf. Das mag jetzt negativ klingen, so meine ich es aber nicht. Sie tun das was sie können und wir Fans lieben, in gewohnt guter Kompositionsarbeit.

Ich frage mich aber schon: wie hätte das Album geklungen, bzw. was wäre anders gewesen, wenn Martin Orford noch mitkomponiert hätte.

Von mir aus können IQ weiterhin alle paar Jahre so ein Werk abliefern, ich werde immer eine Vorbestellung tätigen, damit ich es am Release-Tag in meinem Player habe. :88n: :yahoo: :88n:


Wilson
Keymember
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Re: IQ

Beitrag von Wilson » Sa 19. Okt 2019, 08:02

Ich bin ja nicht gerade der Neo-Prog Fan #1, aber IQ höre ich doch ganz gerne, speziell weil ich den Leadgesang einfach großartig finde (andere können gerade den nicht ab, ich weiß). Werde mal reinhören.

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8011
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: IQ

Beitrag von JJG » Sa 19. Okt 2019, 09:35

Auch ich finde Peter Nicholls Stimme gut, bei IQ wird diese auch sehr oft in den Vordergrund gemischt, muss also nicht
gegen die Instrumente ankämpfen. Der typische Genesis-Keyboardsound ist in den meisten Stücken zu hören. Wie Roland
halte ich Martin Orford für einen großen Keyboarder, inzwischen spielt er ja wieder aktiv und verstärkt Jadis.
Bei IQ weiß man was man erwarten kann. Neil Durant, der neue Keyboarder erfindet den Sound nicht neu, sondern verfeinert ihn.
Auf "Road of Bones" konnte man das schon hören, er hat Klänge von Glocken und Hang/Pan Drum auf die Tasten gesampelt und
dadurch das Klangspektrum erweitert.

Beispiel "Fall and Rise" (ab ca. 0:47 zu hören)

"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Zurück zu „Bands/Musiker I“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste