ELOY

Forumsregeln
Die Threads werden automatisch nach Namen der Interpreten (alphabetisch) sortiert. Viel Spaß!
Benutzeravatar

Topic author
SOON
Keymaster
Beiträge: 10245
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

ELOY

Beitrag von SOON » So 28. Mär 2010, 17:32

Bild


Benannt nach einer Figur des H.G.Wells Romanes „Die Zeitmaschine“ wurde Eloy von Frank Bornemann 1971 gegründet.
Das Debütalbum „Eloy“ enthält noch eingängigen Hardrock fand aber bei einigen Krautrockfans großen Anklang.
Mit den Jahren entwickelte sich diese Originalscheibe, ausgestattet mit einem Gimmixcover, zum Kultalbum welches, heute, für über 400 € gehandelt wird (Mülltonnencover).
Deutlich mehr Aufmerksamkeit erlangte man mit den folgenden Scheiben „Inside“ und „Floating“ die auch in den USA veröffentlicht wurden.
Der Sound von Eloy wurde über die Jahre immer stark von britischen Bands wie YES, Pink Floyd und Genesis geprägt ohne je deren Originalität zu erreichen.
Ihre Texte handelten ausschließlich von hochgeistigen, mystischen Fantasywelten welche als pathetisch und schwülstig beurteilt wurden.
Dennoch waren die Fans von den Alben „Dawn“ „Ocean“ und „Silent Cries and Mighty Echoes“ begeistert.
Der kommerzielle Höhepunkt wurde Anfang der Achtziger mit „Time to Turn“ erreicht.
Eloy Platten wurden inzwischen millionenfach verkauft und man hat internationale Maßstäbe erreicht was für deutsche Verhältnisse sehr außergewöhnlich war.
Zunehmend entwickelte sich Eloy zum Frank Bornemann-Studioprojekt, Mitglieder kamen gingen.
Musikalisch wie inhaltlich blieb sich Eloy immer treu, entwickelte sich jedoch, mit Ausnahme der Studioaufnahmetechnik, auch nicht weiter.
Mit „Ocean2-The Answer“, der Fortsetzung des 77er Albums „Ocean“, wurde Eloy im Jahre 1997 endgültig aufgelöst.

Auf Drängen vieler Fans trommelte Frank Bornemann im Jahre 2008 noch einmal ein paar alte Eloymusiker zusammen um dem Wunsch nach einem neuen Album nachzukommen.
So erscheint 2009 mit „Visionary“ eine neue Studioscheibe die alle beliebten Eloy Merkmale wie sinfonische Keyboardklänge, mystische Hochkulturthemen, Hardrockgitarren und Klaus-Peter Matziol’s marschierende Basslinien wieder frisch aufleben lässt.
Eine Livedarbietung ist jedoch nicht geplant.

Mir gefallen die Scheiben zwischen Dawn und Colours am besten auch Ra und Destination habe ich häufig gehört.


Bild


1971: Eloy
1973: Inside
1974: Floating
1975: Power and the Passion
1976: Dawn
1977: Ocean
1979: Silent Cries and Mighty Echoes
1980: Colours
1981: Planets
1982: Time to Turn
1983: Performance
1984: Metromania
1988: Ra
1992: Destination
1994: The Tides Return Forever
1998: Ocean 2 – The Answer
2009: Visionary

BildBildBildBildBildBildBild
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Keymaster
Beiträge: 10245
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: ELOY

Beitrag von SOON » Fr 19. Feb 2016, 22:32

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Frank Bornemann will nochmal ein großes Eloy-Album machen.
Vielleicht wird es noch dieses Jahr veröffentlicht: http://forum.eloy-legacy.com/showthread.php?tid=299
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Keymaster
Beiträge: 10245
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: ELOY

Beitrag von SOON » Sa 12. Nov 2016, 22:44

Eloy beenden derzeit ihre Aufnahmen zu ihrem neuen Album The Vision, the Sword & the Pyre" (Part 1).
Das Do-Album wird am 24.03.2017 über den Labeldienstleister Artist Station Records weltweit veröffentlicht.
Für 2018 ist ein zweiter Teil und eine spektakuläre Live-Inszenierung -einer Mischung aus Theater und Rockkonzert- vorgesehen.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves

Benutzeravatar

href-krishna
Beiträge: 23
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 16:21
Wohnort: Wiefelstede

Eloy

Beitrag von href-krishna » So 2. Dez 2018, 17:14

Erscheinungsdatum: 25. August 2017 :good:

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Keymaster
Beiträge: 10245
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: ELOY

Beitrag von SOON » Mo 9. Sep 2019, 23:12

Eloy - The Vision,the Sword and the Pyre (Part II)

Erscheinungsdatum: 27. September 2019
It's finished! Frank Bornemann, the grand seigneur of German art and progressive rock and mastermind behind Eloy, has completed his opus magnum on the story of Joan of Arc just two years after the appearance of the first part. Impressive, and at the same time touching, this work leads us through the fascinating story of this legendary figure of the Middle Ages. In relation to it's complex thematic form and historical accuracy, the author has received support from the Centre Jeanne d'Arc in Orléans whose circle of friends he has belonged to since the 1990s. In contrast to all other known works in film, theatre and music, in which the story has always been presented in a dramatically edited form, The Vision, the Sword & the Pyre provides an authentic and complete portrayal of the events which are entirely true and historically proven.
Bild
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves

Zurück zu „Bands/Musiker E“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste