In A Word: Yes (2002)

Informationen, Threads zu den offiziellen Veröffentlichungen der Band (Sampler-Audio) von "Yesterdays" bis zu aktuellen Veröffentlichungen
Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Alumni-Admin
Beiträge: 7720
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

In A Word: Yes (2002)

Beitrag von Fragile » Mi 13. Mär 2013, 17:57

In A Word: Yes (1969 - )

Bild

-Besetzung:
Jon Anderson - Vocals
Peter Banks - Guitars
Bill Bruford - Drums
Geoff Downes - Keyboards
Trevor Horn - Vocals
Steve Howe - Guitars
Tony Kaye - Keyboards
Igor Khoroshev - Keyboards
Patrick Moraz - Keyboards
Trevor Rabin - Guitars, Vocals
Billy Sherwood - Guitars
Chris Squire - Basses
Rick Wakeman - Keyboards
Alan White - Drums


-Tracklist CD 1:
1. Every Little Thing
2. Sweetness
3. Survival
4. Then
5. Sweet Dreams
6. Astral Traveller
7. Time And A Word
8. Dear Father (b-side of "Sweet Dreams" single)
9. Yours Is No Disgrace
10. Clap (live, 1970)
11. Perpetual Change
12. Starship Trooper
13. I've Seen All Good People


-Tracklist CD 2:
1. Roundabout
2. South Side Of The Sky
3. Heart Of The Sunrise
4. America (long version)
5. Close To The Edge
6. The Revealing Science Of God


-Tracklist CD 3:
1. Siberian Khatru
2. Long Distance Runaround
3. The Gates Of Delirium
4. To Be Over
5. Going For The One
6. Turn Of The Century
7. Wonderous Stories
8. Don't Kill The Whale
9. Release, Release
10. Arriving UFO
11. Richard (recorded during the "Tormato" sessions, previously unreleased)


-Tracklist CD 4:
1. Tango (recorded during the 1979 Paris sessions, previously unreleased)
2. Never Done Before (recorded during the 1979 Paris sessions, previously unreleased)
3. Crossfire (previously unreleased, would later appear with lyrics as part of "That, That Is" on "Keys to Ascension")
4. Machine Messiah
5. Tempus Fugit
6. Owner Of A Lonely Heart
7. It Can Happen
8. Leave It
9. Hold On
10. Rhythm Of Love
11. Love Will Find A Way
12. Holy Lamb
13. ABWH - "Brother Of Mine"
14. ABWH - "Fist Of Fire" (alternate version)
15. I Would Have Waited Forever (extended version)


-Tracklist CD 5:
1. Lift Me Up
2. The Calling
3. I Am Waiting
4. Mind Drive
5. Open Your Eyes
6. Universal Garden
7. Homeworld (The Ladder)
8. The Messenger
9. Last Train (previously unreleased)
10. In The Presence Of...
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10651
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: In A Word: Yes (2002)

Beitrag von SOON » Mi 13. Mär 2013, 19:17

Insgesamt eine schöne Werkschau.
Interessant, dass hier Titel von ABWH enthalten sind.
Es wird somit als YES Album geführt.
Dennoch, für eine Album-Band wie YES sind solche Combis verzichtbar.
Eine reine CD mit Raries hätte mir besser gefallen.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves


Der Teemeister
Keymember
Beiträge: 1534
Registriert: Sa 12. Mär 2011, 12:01
Wohnort: Leipzig

Re: In A Word: Yes (2002)

Beitrag von Der Teemeister » Mi 13. Mär 2013, 20:13

Ich hab mir das Ding eigentlich nur wegen "Richard" gekauft.
Hört mal genau hin. Ich habe den Eindruck, es handelte sich
hier um die Roh-Mixe des Remasters, welches dann durch Rhino
ad absurdum geführt wurde. Also, ich höre oft Fehler - mal läuft
das Band kurz zu schnell, mal leiert es, und so weiter.
Kann aber nicht mehr benennen, wo genau.

Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Alumni-Admin
Beiträge: 7720
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: In A Word: Yes (2002)

Beitrag von Fragile » Sa 16. Mär 2013, 13:46

SOON hat geschrieben:Insgesamt eine schöne Werkschau.
Interessant, dass hier Titel von ABWH enthalten sind.
Es wird somit als YES Album geführt.
Das wäre dann ja auch wohl der Beweis von offizieller Seite, dass man beim ABWH-Album und auch den dazugehörigen Konzerten (auch wnn Chris das vielleicht anders sah vom Rechtlichen her) vollwertige Yes-Musik zu hören bekam!
SOON hat geschrieben:Dennoch, für eine Album-Band wie YES sind solche Combis verzichtbar.
Eine reine CD mit Raries hätte mir besser gefallen.
Ja, es ist schon ein bisschen nervig, sich dafür mehrere teure Boxen anschaffen zu müssenn. Auch auf der "Yesyears" gibt es ja noch den einen oder anderen Studio- oder Livetrack, der nicht durch die 2003er Expanded & Remastered-Serie von Rhino wiederveröffentlicht wurde.
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Alumni-Admin
Beiträge: 7720
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: In A Word: Yes (2002)

Beitrag von Fragile » So 24. Nov 2013, 23:32

Hier ein paar Höreindrücke von ein paar Songs auf dieser Box, die bis dato unbekannt/unveröffentlicht waren.
"Richard" hätte auf "Tormato" anstelle von "Circus Of Heaven" (würg) eine äußerst gute Figur gemacht.


[BBvideo 425,350][/BBvideo]

[BBvideo 425,350][/BBvideo]

[BBvideo 425,350][/BBvideo]

[BBvideo 425,350][/BBvideo]
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Dreamtime
Keymember
Beiträge: 1647
Registriert: So 20. Mär 2005, 16:23
Wohnort: südwestliches Ruhrgebiet

Re: In A Word: Yes (2002)

Beitrag von Dreamtime » Mo 25. Nov 2013, 07:46

Die "Richi"-Nr. würde so einen typischen Christmas-Song abgeben. Seltsam, "angesicht" der immer eisiger werdenden Temperaturen konnte ich mir direkt nach den ersten Takten typische Schlittenschellen und das ganze mit einem passenden Rhythmus hinterlegt vorstellen. Unter dem Strich aber auch so ein nettes 3-Min.-Liedchen, gefällt mir.
Über die anderen vorgestellten (THX Fragile) äußere ich mich lieber nicht.. :bye2:
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Benutzeravatar

MelloKey
Beiträge: 1287
Registriert: So 1. Mär 2009, 21:31

Re: In A Word: Yes (2002)

Beitrag von MelloKey » Mo 25. Nov 2013, 21:33

Schönes Box-Set, interessante Zusammenstellung. Eine Yes-Werksschau, auf 5 CDs verteilt, würde aber, glaube ich, ohne die bekannten Songs nicht allzu ansprechend sein. Einige der "üblichen Verdächtigen" müssen schon dabei sein.

Ich finde es immer schon sehr erfrischend, wenn auf Compilations auch mal unbekanntere oder nicht ständig "strapazierte" Stücke dabei sind.

Was die vorstellten Songs betrifft:
"Richard" gefällt mir richtig gut, das Stück strahlt eine positive Leichtigkeit und Fröhlichkeit aus. "Tango" gefällt mir teilweise, in erster Linie vom Refrain her. Die beiden anderen Stücke ... nun ja ... muss nicht sein. Zu flach, zu nichtssagend.
Zu "Never done before" fällt mir spontan ein: "Never do this again please" :nea:.

Danke fürs Vorstellen, Fragile!

Benutzeravatar

Topic author
Fragile
Alumni-Admin
Beiträge: 7720
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: In A Word: Yes (2002)

Beitrag von Fragile » Di 26. Nov 2013, 15:42

Ich denke auch, dass lediglich "Richard" und vielleicht noch die frühe, textlose Version von "Crossfire" (später Teil von "That, That Is") die Kaufargumente für dieses Box-Set sein dürften. Die ganzen Songs aus den 1979er "Paris Sessions" sagen mir generell nicht so viel zu (auch die auf dem RHINO-Re-Release von "Drama"), da mache ich auch bei diesen Tracks hier keine Ausnahme. Zumal Yes selbst noch heute sagen, dass sie seinerzeit nicht wirklich mit ganzem Herzen dabei waren. Da war das, was letztendlich auf "Drama" landete, doch die bessere Alternative.
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Zurück zu „YES-Sampler, Box-Sets, Compilations“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste