Gone but not forgotten

Alles, was sonst noch mit Musik zu tun hat und woanders nicht hinpasst.
Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 11871
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle
Has thanked: 53 times
Been thanked: 91 times

Re: Gone but not forgotten

Beitrag von nixe »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

UNERWARTETER TOD
Kabarettist "Dr. Stratmann" im Alter von 73 Jahren gestorben

Der Bottroper Arzt und Kabarettist Ludger Stratmann ist tot. Wie engste Familienangehörige mitteilten, sei Stratmann plötzlich und unerwartet im Alter von 73 Jahren gestorben, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung". Als beliebter Mediziner hatte Dr. Stratmann über viele Jahre und bis 1998 in Bottrop praktiziert.

"Dr. Stratmann" war über ein Vierteljahrhundert aber auch sein Markenname auf der Bühne, auf der er mit "heiterem medizinischen Kabarett" glänzte und bundesweit Erfolge feierte. In seinen Solo-Programmen mit unverkennbarem Ruhrgebietseinschlag wie "Heute komm' ich mal mit meinem Bein" oder "Hauptsache, ich werde geholfen" spielte der im ostwestfälischen Verl Geborene auf der Pott-Klaviatur und sezierte publikumswirksam die Wehwehchen, aber auch die Probleme der so genannten kleinen Leute.
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
Benutzeravatar

nixe
Keymaster
Beiträge: 11871
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 19:35
Wohnort: Melle
Has thanked: 53 times
Been thanked: 91 times

Re: Gone but not forgotten

Beitrag von nixe »

https://www.udiscover-music.de/news/ron-bushy-ist-tot
Er spielte "das beste Drum-Solo aller Zeiten": Iron Butterfly Drummer Ron Bushy ist tot

Ron Bushy ist tot. Der Schlagzeuger der legendären Rockband Iron Butterfly starb am 29. August 2021 im kalifornischen Santa Monica an Krebs. Bushy wurde 79 Jahre alt.

von Markus Brandstetter
Die Band bestätigte den Tod ihres Drummers in einem offiziellen Posting auf ihren Social-Media-Kanälen. „Ron Bushy, unser geliebter legendärer Schlagzeuger von Iron Butterfly, ist am 29. August um 12:05 Uhr im UCLA Santa Monica Hospital friedlich an der Seite seiner Frau Nancy verstorben. Auch seine drei Töchter waren bei ihm. Er war ein echter Kämpfer. Er wurde am 23. Dezember 1941 geboren. Wir werden ihn sehr vermissen!“, heißt es in der Nachricht der Gruppe.

Drummer
Bushy wurde 1941 in Washington, D.C. geboren. Zum Schlagzeug spielen kam er erst relativ spät, wie er sich 2021 in einem Interview mit Vinyl Writer Music erinnerte: „Ich habe Biologie und Psychologie studiert. Ich wollte eigentlich Meeresbiologe werden und an das Scripps Institute of Oceanography in La Jolla gehen”, so Bushy. „Ich bin dann nebenbei zur Musik gekommen. Ich mietete ein Schlagzeug und lernte Schlagzeug spielen zu Booker T. & the MG’s, Green Onions.“

Bekannt durch In-A-Gadda-Da-Vida
Iron Butterfly wurden 1966 in San Diego gegründet. Zwei Jahre später erschien ihr Album In-A-Gadda-Da-Vida — inklusive dem gleichnamigen Titelstück, das für die Band zum Riesenerfolg wurde und sie weltbekannt machte. In-A-Gadda-Da-Vida gilt als psychedelisches Meisterwerk. 1971 löste sich die Band auf, vierJahre später kam es zur Reunion mit Bushy, der bis zuletzt Teil der Band war. Er ist das einzige Bandmitglied, das auf allen Alben der Band zu hören ist.
Tschüß
nixe

Musik hat die Fähigkeit uns geistig, körperlich & emotional zu beeinflussen!

!!!I like Prog!!!

!!!Wenn die Sonne der Kultur niedrig steht, werfen selbst Zwerge lange Schatten!!!
Benutzeravatar

biggenerator
Keymaster
Beiträge: 3137
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 23:19
Has thanked: 65 times
Been thanked: 31 times

Re: Gone but not forgotten

Beitrag von biggenerator »

Mikis Theodorakis
* 29. Juli 1925 auf der Insel Chios, Griechenland
† 2. September 2021 in Athen

Nicht nur als Komponist und Dirigent, sondern auch als Widerstandskämpfer und Politiker wurde Mikis Theodorakis berühmt. Bis zuletzt mischte er sich ein - nun ist 96-jährig gestorben.


Vielen bekannt als Komponist der Filmmusik von "Alexis Sorbas" (Zorba the Greek),
mir durch sei Oratorium: Canto General (Text: Pablo Neruda).
Dieses Werk ist eines seiner schönsten und hat mich immer sehr bewegt, eine musikalisch tiefgehende Umsetzung der Texte.
Die Musik reicht hier zum Verständnis des Inhaltes komplett aus, Emotionalität pur.

https://www.tagesschau.de/ausland/europ ... t-101.html

https://www.spiegel.de/kultur/musik/mik ... 289a667fde

https://www.deutschlandfunkkultur.de/sa ... _id=328168

Bild

https://de.wikipedia.org/wiki/Mikis_Theodorakis

Bild
_____________________________________
Bergkkeller Reichenbach / prog-rock.club
Artrockfestival X - 08.–10. April 2022
https://prog-rock.club/

biggenerator

uwerentsch
Beiträge: 272
Registriert: Mi 1. Apr 2020, 07:54
Wohnort: Cairns QLD, Australia
Has thanked: 48 times
Been thanked: 24 times

Re: Gone but not forgotten

Beitrag von uwerentsch »

biggenerator hat geschrieben: Do 2. Sep 2021, 21:53 Mikis Theodorakis
* 29. Juli 1925 auf der Insel Chios, Griechenland
† 2. September 2021 in Athen

Nicht nur als Komponist und Dirigent, sondern auch als Widerstandskämpfer und Politiker wurde Mikis Theodorakis berühmt. Bis zuletzt mischte er sich ein - nun ist 96-jährig gestorben.


Vielen bekannt als Komponist der Filmmusik von "Alexis Sorbas" (Zorba the Greek),
mir durch sei Oratorium: Canto General (Text: Pablo Neruda).
Dieses Werk ist eines seiner schönsten und hat mich immer sehr bewegt, eine musikalisch tiefgehende Umsetzung der Texte.
Die Musik reicht hier zum Verständnis des Inhaltes komplett aus, Emotionalität pur.

https://www.tagesschau.de/ausland/europ ... t-101.html

https://www.spiegel.de/kultur/musik/mik ... 289a667fde

https://www.deutschlandfunkkultur.de/sa ... _id=328168

Bild

https://de.wikipedia.org/wiki/Mikis_Theodorakis

Bild
Danke fuer die schoenen, angemessenen Worte ueber einen grossen Musiker und Menschen. Viele von uns vergessen das es diese Militaer Juntas gab ganz in unserer Naehe, wie in Griechenland und Spanien. Toleriert von beiden politischen Lagern in Europa.
In Griechenland waren die Studenten und Kuenstler sehr aktiv am Sturz der Diktatur beteiligt.
Nicht umsonst werden die Parallelen mit Chile und Pablo Neruda gezogen.
RIP Mikis

Zurück zu „Sonstiges“