Musikmagazine !?

Neuerscheinungen, Memorabilia, Kaufempfehlungen, etc.

Welche Mags präferiert ihr?

Spex
0
Keine Stimmen
Musikexpress
2
6%
Eclipsed
13
37%
Rolling Stone
4
11%
Good Times
4
11%
Zillo
0
Keine Stimmen
Intro
0
Keine Stimmen
Metal Hammer
0
Keine Stimmen
Rock Hard
0
Keine Stimmen
Rocks
1
3%
Visions
1
3%
Backspin
0
Keine Stimmen
Jazz Thing
2
6%
Orkus
0
Keine Stimmen
Classic Rock
4
11%
Andere
1
3%
Ich lese keine Musikmags
3
9%
 
Abstimmungen insgesamt: 35

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Keymaster
Beiträge: 10291
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Musikmagazine !?

Beitrag von SOON » Do 21. Jun 2012, 19:09

Trotz Internet gibt es immer noch eine beachtliche Zahl an wöchendlich, monatlich oder als Sonderausgabe erscheinende Musikmagazinen.

Dieser Thread soll/kann sich um alle Aspekte bzgl. diverser Musikzeitschriften drehen.
Artikel, Inhalt, Musikjournalisten, Kritiker, Reportagen, Reviews, Bestenlisten etc.

Lest ihr Musikzeitschriften? welche? oder warum keine?
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves


Wilson
Keymember
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von Wilson » Do 21. Jun 2012, 19:49

Ich lese gerne in Musikmagazinen - angefangen hat es Anfang der 80er mit dem Musikexpress/Sounds, wie er damals noch hiess. In meiner Studentenzeit habe ich Rock Hard regelmässig gelesen. Und so etwa 2005 - 2007 hatte ich mal Eclipsed abonniert.

Heute schaue ich regelmässig in den Rolling Stone und den MusikExpress rein, weil die in meiner Praxis ausliegen :lol: . Gelegentlich kaufe ich mir Visions und Classic Rock.

Journalistisch und musikalisch ist für mich der Rolling Stone aber die herausragende Musikzeitschrift (in Deutschland) - allerdings stört mich auch da vieles, insbesondere die Progverachtung der meisten Redakteure, dazu die zunehmenden außermusikalischen Artikel, die dazu führen, daß es eigentlich viel zu wenig Platten- und insbesondere Livereviews gibt.

Optimal ist eigentlich die britische Zeitschrift Mojo, aber es ist mir zu teuer und umständlich, einmal im Monat ein verknicktes Heft am Hauptbahnhof zu ergattern ;)

Benutzeravatar

Roland
Keymember
Beiträge: 2504
Registriert: So 6. Jan 2008, 15:20
Wohnort: Rheinkilometer 508, linksrheinisch

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von Roland » Do 21. Jun 2012, 21:16

Wilson hat geschrieben:
Heute schaue ich regelmässig in den Rolling Stone und den MusikExpress rein, weil die in meiner Praxis ausliegen :lol: .
So `nen Doc suche ich seit 50 Jahren, bei dem nicht nur "Frau im Bild", "Eltern" und "Bunte" ausliegen...... :)

wellcome back ;)

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Keymaster
Beiträge: 10291
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von SOON » Do 21. Jun 2012, 22:15

Ich habe Musikexpress, Rolling Stone und Jazz Thing gewählt.
Regelmässig lese ich nur den deutschen Rolling Stone und das seit der ersten Ausgabe, 1995.
Ich finde die journalistische Qualität und das Themenspektrum, für mich, dort am besten.

Die erste Musikzeitschrift die ich mir kaufte dürfte Metal Hammer gewesen sein, ca. 1985.
Ab Juni 1987 wurde die von Musikexpress/Sounds abgelöst, im Zeitschriftenhandel las ich aber in allen möglichen Mags.

Sporatisch kaufe ich mir jedoch viele Zeitschriften, je nachdem, ob sie für mich interessante Themen enthalten oder nicht.
Da kämen Spex, Eclipsed, Good Times, Zillo, Intro, Rocks und Visions, von den deutschen Mags, in Frage.

Über die Jahre kamen auch etliche englischsprachige Zeitschriften zusammen.
Britische Weeklies wie Melody Maker, Sounds oder New Musical Express, amerikanische: No Depression oder Relix.
Bomp, Shindig und Ugly Things behandeln den Bereich Psychedelic/Garage; Punk.
Für Progrock waren Zines wie Empire, Si Magazine, frühe Eclipsed, The Magic Roundabout oder das Sophisticated Rock Magazin erste Wahl.


Seit ich allerdings täglich mindestens 1 Stunde im Internet surfe, ist das drastisch zurück gegangen.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Keymaster
Beiträge: 10291
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von SOON » Sa 23. Jun 2012, 00:18

gerade neu erschienen:
Die 500 besten Alben aller Zeiten

Bild

01. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, The Beatles
02. Pet Sounds, The Beach Boys
03. Revolver, The Beatles
04. Highway 61 Revisited, Bob Dylan
05. Rubber Soul, The Beatles
06. What’s Going On, Marvin Gaye
07. Exile on Main Street, The Rolling Stones
08. London Calling, The Clash
09. Blonde on Blonde, Bob Dylan
10. The Beatles, The Beatles

Natürlich höchst subjektiv.

Progrock kam nicht unter die ersten 500.
Es sei denn man zählt Dark Side (43) dazu.

Idee & Konzept:
Von den Beatles bis Jay-Z, den Rolling Stones bis Arcade Fire, das ultimative Handbuch der 500 besten Alben aller Zeiten.
Knapp 400 Journalisten, Künstler und Köpfe der Musikindustrie haben gewählt.
Neben den Autoren des US-Stone wählten Künstler wie Beck,
Jarvis Cocker (Pulp), Patrick Carney (The Black Keys), Flea (RHCP),Fats Domino, The Edge (U2), Wayne Coyne (The Flaming Lips), Ezra Koenig (Vampire Weekend), M.I.A. oder Andrew Vanwyngarden (MGMT), als auch Urgesteine der Musikindustrie wie Clive Davies oder namhafte Journalisten.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves


Wilson
Keymember
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von Wilson » Sa 23. Jun 2012, 10:26

SOON hat geschrieben: 01. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, The Beatles
02. Pet Sounds, The Beach Boys
03. Revolver, The Beatles
04. Highway 61 Revisited, Bob Dylan
05. Rubber Soul, The Beatles
06. What’s Going On, Marvin Gaye
07. Exile on Main Street, The Rolling Stones
08. London Calling, The Clash
09. Blonde on Blonde, Bob Dylan
10. The Beatles, The Beatles

Natürlich höchst subjektiv.
Natürlich subjektiv und meine Liste sähe etwas anders aus, aber die genannten Alben sind allesamt großartig (nur das von Marvin Gaye kenne ich nicht).

Übrigens ist das die "amerikanische Liste", der deutsche Rolling Stone hat eine etwas andere:

1. Blonde on Blonde, Bob Dylan
2. Revolver, The Beatles
3. Exile on Main St., The Rolling Stones
4. The Velvet Underground & Nico, The Velvet Underground
5. The Beatles, The Beatles
6. Never Mind the Bollocks, Here’s the Sex Pistols, The Sex Pistols
7. Nevermind, Nirvana
8. Pet Sounds, The Beach Boys
9. Born to Run, Bruce Springsteen
10. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, The Beatles

... da hätte ich schon gegen die Plätze 6 und 7 einiges vorzubringen :evil:

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8011
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von JJG » Sa 23. Jun 2012, 10:42

Ich lese das Empire (Abo), Eclipsed und dann je nach Thema auch Zeitschriften wie Guitar World und Acoustic Guitar usw.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

Fragile
Keymaster
Beiträge: 7719
Registriert: Sa 23. Sep 2006, 16:20

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von Fragile » Sa 23. Jun 2012, 11:18

Mit dem Lesen von "eclipsed" (habe da aber kein Abo) scheine ich ja hier voll im Trend zu liegen. :mrgreen:

Den Musikexpress lese ich in letzter Zeit wieder häufiger. Da hatte ich mal ein Abo, dies aber vor ca. 3 Jahren gekündigt. Aber in letzter finden sich da nach einer längeren FLaute wieder sehr gute und interessante Specials und Rubriken. Zum Beispiel die Rubrik "ME-Helden" (in der neuesten Ausgabe mit den Beastie Boys in Gedenken an Adam Yauch). Oder auch die drei bisher erschienenen Extra-Bücher der ME-Bibliothek: "Die Platten des Monats 1990-2009", "Die Platten des Monats 1973-1989", "Die Ärzte 1984-2012".

Den Rolling Stone lese ich dagegen, wenn überhaupt, nur einmal im Jahr.
He's seen too much of life,
and there's no going back...

Benutzeravatar

Topic author
SOON
Keymaster
Beiträge: 10291
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von SOON » Sa 23. Jun 2012, 16:23

Wilson hat geschrieben:
Natürlich subjektiv und meine Liste sähe etwas anders aus, aber die genannten Alben sind allesamt großartig (nur das von Marvin Gaye kenne ich nicht).
Das wundert mich, ich mag die Soul-Ära von 1967 - 1975 ganz besonders.
What's going on ist ein Meisterwerk, dennoch halte ich andere Soulwerke für diese hohe Position für wichtiger.
Z.B. Stand oder There is riot... von Sly atfs oder James Brown mit Say It Loud, I'm Black and I'm Proud, There It Is oder The Payback.

Wilson hat geschrieben: Übrigens ist das die "amerikanische Liste", der deutsche Rolling Stone hat eine etwas andere:

1. Blonde on Blonde, Bob Dylan
2. Revolver, The Beatles
3. Exile on Main St., The Rolling Stones
4. The Velvet Underground & Nico, The Velvet Underground
5. The Beatles, The Beatles
6. Never Mind the Bollocks, Here’s the Sex Pistols, The Sex Pistols
7. Nevermind, Nirvana
8. Pet Sounds, The Beach Boys
9. Born to Run, Bruce Springsteen
10. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, The Beatles

... da hätte ich schon gegen die Plätze 6 und 7 einiges vorzubringen :evil:
Never Mind the Bollocks, als eines der explosivsten Rockwerke überhaupt, gehört für mich in die erste Liga.
Allerdings hätte ein Platz unter den 300erten auch gereicht.
Vor dem Hintergrund der künstlerischen Lebensleistung eines Van Morrison, Neil Young oder David Bowie, die erst viel weiter hinten kommen, ein Unding!
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2019 Album Faves


Wilson
Keymember
Beiträge: 2175
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Re: Musikmagazine !?

Beitrag von Wilson » Sa 23. Jun 2012, 18:09

SOON hat geschrieben:Never Mind the Bollocks, als eines der explosivsten Rockwerke überhaupt, gehört für mich in die erste Liga.
Allerdings hätte ein Platz unter den 300erten auch gereicht.
Vor dem Hintergrund der künstlerischen Lebensleistung eines Van Morrison, Neil Young oder David Bowie, die erst viel weiter hinten kommen, ein Unding!
Ich wollte die Sex Pistols oder Nirvana auch nicht ganz rauswerfen aus der 500er Liste, rockhistorisch waren beide Alben immens wichtig - aber in die Top 10 gehören sie niemals. "London Calling" von The Clash ist da schon ein anderes Kaliber - das ist wirklich ein ganz großer Wurf gewesen.

@FragileDer Roling Stone ist auch wechselhaft, aber sicher häufiger als nur einmal jährlich lesenswert. Gerade die Juniausgabe mit Artikeln über Bowie, Radiohead und die Stones war sehr gut - dagegen der Beitrag zu den Wirrköpfen von der Piratenpartei absolut überflüssig.

Zurück zu „Alles für den Fan“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste