Best- / Worst-List 2019

Best- / Worst-List

Topic author
Wilson
Keymember
Beiträge: 2181
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 14:34

Best- / Worst-List 2019

Beitrag von Wilson » So 15. Dez 2019, 10:48

Ich habe in den letzten Tagen eine Liste meiner Lieblingsalben des Jahrzehnts zusammengestellt und habe festgestellt, dass 2019 für mich eines der besten Jahre seit längerem war. Viele tolle Veröffentlichungen stehen wenigen schlechten gegenüber. Echte Flopps sind für mich nur die Plätze ab #31.

1. NICK CAVE & THE BAD SEEDS Ghosteen *****
2. TOOL Fear Inoculum ****1/2
3. BILL CALLAHAN Shepherd in a Sheepskin Vest ****1/2
4. SWANS Leaving Meaning ****1/2
5. SCHAMMASCH Hearts of no Light ****1/2
6. BRUCE SPRINGSTEEN Western Stars ****1/2
7. MADONNA Madame X ****1/2
8. STURGILL SIMPSON Sound & Fury ****1/2
9. RUSTIN MAN Drift Code ****1/2
10. SHARON VAN ETTEN Remind me tomorrow ****1/2

11. JOAN SHELLEY Like the River loves the Sea ****1/2
12. JESSICA PRATT Quiet Signs ****1/2
13. THE GLOAMING 3 ****1/2
14. TINARIWEN Amadjar ****
15. EFTERKLANG Altid Sammen ****
16. LOU DOILLON Soliloquy ****
17. STEPHAN EICHER Homeless Songs ****
18. CASS MCCOMBS Tip of the Sphere ****
19. MOTORPSYCHO The Crucible ****
20. CULT OF LUNA A Dawn to fear ****

21. BELLE AND SEBASTIAN Days of the Bagnold Summer OST ****
22. TIM BOWNESS Flowers at the Scene ***1/2
23. KANYE WEST Jesus is King ***1/2
24. APPARAT LP5 ***1/2
25. AVISHAI COHEN Arvoles ***1/2
26. LETTUCE Elevate ***
27. ALASDAIR ROBERTS The Fiery Margin ***
28. STEFANIE HEINZMANN All we need is love ***
29. WITHIN TEMPTATION Resist ***
30. ELUVEITIE Ategnatos ***

31. JOHN SOUTHWORTH Miracle in the Night **1/2
32. MORRISSEY California Son **1/2
33. BON IVER i, i **1/2
34. NEAL MORSE The great Adventure *1/2

___________________________________________________________________________

Und live war 2019 ganz herausragend.

1. MYLÈNE FARMER, Nanterre 22.6.
2. TINARIWEN, Metz 16.10.
3. MOTORPSYCHO, Luxemburg 3.10.
4. NICK CAVE, Luxemburg 24.5.
5. VANESSA PARADIS, Metz 24.10.
6. DEAD CAN DANCE, Frankfurt
7. STEVEN WILSON, Esch-Alzette 31.1.
8. PATRICK BRUEL, Esch-Alzette 12.12.
9. ZAZIE, Thioville 6.12.
10. KING CRIMSON, Stuttgart 15.6.

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10742
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von SOON » Mo 16. Dez 2019, 21:15

Die Liste erinnert mich an ein paar Lücken die ich erst noch füllen muß.
Besonders bei Sturgill Simpson muß ich nochmal hören was an der dran ist.
Bill Callahan fehlt auch noch.
Interessant wie bei dir brachiales wie SCHAMMASCH und zerbrechliches wie LOU DOILLON zusammengeht.
Und Madonna? Über Ray of light lasse ich nichts kommen aber sonst hab ich nichts für mich entdecken können.

Bei mir wird sich die Tedeschi Trucks Band und Cass Mccombs auf den vorderen Rängen befinden.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

Topographic
Keymember
Beiträge: 2662
Registriert: So 24. Feb 2008, 15:20

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von Topographic » Di 17. Dez 2019, 16:15

Wilson hat geschrieben:
So 15. Dez 2019, 10:48
Ich habe in den letzten Tagen eine Liste meiner Lieblingsalben des Jahrzehnts zusammengestellt und habe festgestellt, dass 2019 für mich eines der besten Jahre seit längerem war. Viele tolle Veröffentlichungen stehen wenigen schlechten gegenüber. Echte Flopps sind für mich nur die Plätze ab #31.

Ich liebe deine Listen und freue mich immer, dass du dir dafür die Zeit nimmst. Wahnsinn, was du im Laufe eines Jahres alles hörst - und auf wie vielen Konzerten du bist.
Deine Listen sind für mich immer Fundgrube und Inspiration und es nicht mal schlimm, vieles erst ein Jahr verspätet kennenzulernen.
Dein vorletzter Platz ist eines meiner Lieblingsalben des Jahres :shock: . Mehr demnächst.

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10742
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von SOON » Di 17. Dez 2019, 21:43

Topographic hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 16:15



Dein vorletzter Platz ist eines meiner Lieblingsalben des Jahres :shock: . Mehr demnächst.
Hab ich auch angetestet, war mir aber zu abstrakt aber interessant ist sie allemal.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

JJG
Ehren-Admin
Beiträge: 8391
Registriert: Fr 27. Okt 2006, 16:20
Wohnort: Bad Lobenstein

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von JJG » Mi 18. Dez 2019, 19:32

Gestern dachte ich noch das Jahr 2019 ist sehr spärlich ausgefallen, dennoch waren doch ein paar neue Scheiben dabei, die ich mir geleistet habe. Leider blieb nicht viel Zeit für Musik und die Konzerte kann ich an einer Hand abzählen. Nun habe ich die Hoffnung auf 2020, da kündigen sich schon ein paar Scheiben an. Die neue Scheibe von Pierre Bensusan habe ich schon vorbestellt, Pat Metheny erscheint ebenfalls im Februar und Andreas Vollenweider soll auch im Frühjahr kommen.

Aber zurück zu 2019, so viele neue Scheiben wie Wilson habe ich nicht gekauft, eher meinen Back-Katalog vervollständigt. Bach, Händel und Prokofjev und etliches im Jazz-Bereich und drei Pink Floyd-LPs liegen noch eingeschweißt im Regal.

Auf die Worst Liste sollte eigentlich meine Nichtteilnahme am Yes-Forumstreffen und andere Events die ich sausen lassen musste, seit gestern gibt es aber eine unumstößliche #1. Leider musste ich gestern schweren Herzens meinen Vater ins Pflegeheim geben ... aber er fühlt sich doch ganz wohl.

Aber nun zu den positiven Dingen. Mein Lieblingssänger hat eine tolle Scheibe gemacht und ein junger deutscher Künstler hat ein innovatives Album gemacht. Gefolgt von einem alten Prog-Hero, der sich kapp vor den kuriosen Finnen gesetzt hat.

Bild
#1 Jon Anderson - 1000 Hands
#2 Martin Kohlstädt - Ströme
#3 Steve Hackett - At the Egde of Light
#4 Iro Rantala - My Finnish Calendar
#5 IQ - Restistance
#6 Yes - From a Page
#7 Marillion - With Friends from the Orchestra
#8 Flaming Row - The Pure Shine
#9 Flying Colors - Third Degree
#10 Jan Akkerman - Close Beauty

Die Scheiben, die mich eher enttäuscht haben, zähle ich nicht auf. sehts mir nach. Dafür freue ich mich auf euere Entdeckungen.
"We are truth made in heaven, we are glorious" (Anderson/Stolt 2016)

Saaldorf

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10742
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von SOON » Mi 18. Dez 2019, 23:19

JJG hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 19:32

#1 Jon Anderson - 1000 Hands
:good: Zustimmung, ist auch in Meiner Top10
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10742
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von SOON » Mi 1. Jan 2020, 15:53

Schwierige Wahl dieses Jahr.
Bei der Top 5 hätte jede Scheibe Album des Jahres bei mir werden können.
Letztendlich hat mich Cass McCombs am meisten bewegt.
Kiwanuka leidet stark unter einem grottigen Sound.
Bonnie "Prince" Billy ist eine schöne Überraschung und tendiert teils zum Wohlklang

  1. Cass McCombs - Tip Of The Sphere
  2. Michael Kiwanuka - Kiwanuka
  3. Bonnie "Prince" Billy - I Made A Place
  4. Bruce Springsteen ‎– Western Stars
  5. Tedeschi Trucks Band - Signs
  6. Jon Anderson - 1000 Hands - Chapter One
  7. Motorpsycho - The Crucible
  8. Durand Jones & The Indications - American Love Call
  9. Weyes Blood - Titanic Rising
  10. Chris Robinson Brotherhood - Servants Of The Sun
  11. Rustin Man - Drift Code
  12. Andrew Bird - My Finest Work Yet
  13. The Claypool Lennon Delirium - South Of Reality
  14. Jordsjø - Nattfiolen
  15. Richard Hawley - Further
  16. Steve Gunn - The Unseen In Between
  17. Bill Callahan - Shepherd In A Sheepskin Vest
  18. Swans - Leaving Meaning
  19. The Teskey Brothers - Run Home Slow
  20. The Comet Is Coming - Trust In The Lifeforce Of The Deep Mystery
  21. Van Morrison - Three Chords & The Truth
  22. Calexico / Iron And Wine - Years To Burn
  23. Nick Cave And The Bad Seeds - Ghosteen
  24. The Allman Betts Band - Down To The River
  25. Tindersticks - No Treasure But Hope
  26. Robert Forster - Inferno
  27. The Magpie Salute - High Water II
  28. Wilco - Ode To Joy
  29. The Who - Who
  30. Neil Young With Crazy Horse - Colorado
  31. Lee Fields & The Expressions - It Rains Love
  32. Belle And Sebastian - Days Of The Bagnold Summer
  33. Steve Hackett - At The Edge Of Light
  34. Eloy - The Vision, The Sword And The Pyre - Part II
  35. Lambchop - This (Is What I Wanted To Tell You)
  36. Santana - Africa Speaks
01 - 05 -5
06 - 20 -45
20 - 30 -4
30 - 35 -35
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10742
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von SOON » Fr 3. Jan 2020, 11:36

Live im Tempodrom ist für mich das Beste Livealbum des Jahre.
Das hat gute Gründe:
  • sehr gute Songauswahl
  • exzellente Konzertatmosphäre
  • Gut aufgelegte Band
  • Querschnitt durch die Diskografie gelungen
  • hervorragende Aufnahmequlität
  • Vinylpressung vorbildlich
Auf Neil Young mit den Stray Gators hab ich lange gewartet, das Lineup hielt ja leider nur kurz.
Leider ist die Spielzeit von Tuscaloosa auch sehr kurz, so ist es nur fragmenthaft.

Die *YES 50 Live* zeigt wo die Band spieltechnisch im Augenblick steht.
Songauswahl interessant, Vinyl gut mit schönem Cover
  1. Element Of Crime - Live Im Tempodrom
  2. Neil Young + Stray Gators - Tuscaloosa
  3. Yes - Yes 50 Live
  4. Vibravoid - Intergalactic Acid Freak Out Orgasms
0-1: -45
2-3: -35
--4: -3
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10742
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von SOON » Sa 4. Jan 2020, 15:41

Politik ~ Gesellschaft:

es liegt ja nun auch schon wieder ein Jahrzehnt zurück, was sich geändert hat ist eine zunehmende Radikalisierung der Weltmächte.
Rund um die Welt gibt es einen deutlichen Zuwachs von Wahlerfolgen populistischer Parteien.
Die expandierende Weltwirtschaft erzeugt Verlierer und bereitet den Nährboden für radikale Ideen, extrem links und extrem rechts.
Totalitäres antidemokratisches Denken war schon lange nicht mehr so präsent wie jetzt.
Wir leben im Zeitalter des "Empörilaismus" und der "Skandalisierung", bestimmte Gruppen versuchen sprachliche Tabus aufzustellen.
Es wird nicht argumentativ begegnet, sondern mit Empörung und selektiver Berichterstattung.
Alles Ausflüchte, um sich nicht mit den Positionen andersdenkender auseinandersetzen zu müssen.
Sachargumente werden durch eine moralisch aufgeladene Einsortierung in Schubladen ersetzt.
So entsteht Symbolpolitik, weil sich keine Mehrheiten für nachhaltige Entscheidungen mehr bilden.
Das sehe ich als ein Grundproblem der Zukunft und hoffe, dass die bürgerliche Mitte bald wieder einen sicheren Stand hat.
Nicht, dass die bürgerliche Mitte jetzt der Idealzustand wäre aber es ist meiner Meinung nach der beste Kompromiss.
Jedenfalls waren die 90er und 00er Jahre wesentlich friedlicher und kalkulierbarer.
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Benutzeravatar

SOON
Website-Betreiber
Beiträge: 10742
Registriert: So 9. Mär 2008, 16:20

Re: Best- / Worst-List 2019

Beitrag von SOON » Di 7. Jan 2020, 20:57

Konzertbesuche waren 2019 rar bei mir, dafür umso schöner.
Der Necomer Kiwanuka mit seiner Soul-Rock-Show, die CRB noch vor dem Freitod von Neal Casal.
TTB wieder mir dem üblichen musikalischen Hochgenuss.

Michael Kiwanuka 09. August "Im Wizemann"; Stuttgart
https://www.yesforum.de/viewtopic.php?f=95&t=4215

Chris Robinson Brotherhood 23. Juli im Colos-Saal – Aschaffenburg
https://www.yesforum.de/viewtopic.php?p=90072#p90072

Tedeschi Trucks Band 05. April in Winterbach, Stuttgart – Salierhalle
https://www.yesforum.de/viewtopic.php?p=88854#p88854
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2020 Album Faves

Zurück zu „Jahres-Bestenlisten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste